Ein ungezähmtes Leben (Half Broke Horses) – Inhaltsangabe / Zusammenfassung

Der Roman „Ein ungezähmtes Leben“, in Englisch Half Broke Horses, wurde von Jeannette Walls geschrieben und schildert das Leben der Großmutter der Autorin, namens Lily Casey Smith, die 1968 verstarb. Die erste Hälfte des 20. Jahrhunderts spielt in Texas, Arizona und Chicago, wo die Hauptdarstellerin ihre ungewöhnliche Eigenständigkeit beweist.

Die Lehrerin reitet, spielt Poker und lernt sogar Fliegen. Diese Lebenserfahrungen versucht sie an ihre Kinder weiterzugeben. Die Originalausgabe namens „Half Broke Horses“ erschien in Amerika im Jahre 2009. Die deutsche Übersetzung gab es ein Jahr später.

Inhaltsangabe

Lily Smith, die Großmutter der Autorin Jeannette Walls ist eine temperamentvolle Frau, die nahe zu Texas aufwächst. Bereits als Jugendliche reitet sie fünfhundert Meilen auf dem Pferd. Lily besitzt mit Ihrem Ehemann und den zwei Kindern eine größere Rinderfarm in Arizona. Durch Pokern, Schwarzbrennerei und Pferderennen verdient sie Geld und kämpft gegen die Vorurteile gegen Frauen.

Interpretation

Der Roman „Ein ungezähmtes Leben“ spiegelt die Freiheiten des Landlebens wieder, wie auch die Freuden und Mühen. Die Autorin sieht Ihren Roman als eine Nacherzählung von Geschichten, die über Jahre hinweg von ihrer Familie weitergegeben wurden.
Dieser Roman „Half Broke Horses“ ist in der Ich-Form geschrieben, wobei es sich laut Nachwort der Autorin nicht unbedingt um die historische Wahrheit handle.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere