Eine Gefahrgutklasse in VWL leicht erklärt + Beispiel

Ein Transportgut wird immer in 9 Gefahrgutklassen unterteilt, diese Einteilung nehmen die Mitglieder Vereinten Nationen vor. So eine Einordnung bilden die Grundlagen für die Sicherheitsbestimmungen, welche alle Transporteure einhalten müssen. Das Ziel dabei ist, Menschen sowie auch die Umwelt zu schützen.

Eine Einteilung von den Gefahrgutklassen

Es gibt 9 Gefahrgutklassen mit einigen Unterklassen.

Klasse 1 umfasst beispielsweise sämtliche Sprengstoffe und auch Artikel, welche Sprengstoffe beinhalten. Ebenso Entzündbare und flüssige Stoffe werden als eine Gefahrgutklasse 3 bezeichnet, alle radioaktiven Stoffe werde als Klasse 8 eingestuft.

Die Kriterien für eine Einteilung sind ein Gefahrenpotenzial und eine Art, wie sich so eine Gefahr realisieren kann. Bei den entzündlichen Stoffen stellt das Feuer ein großes Risiko dar, entsprechende Sicherheitsvorkehrungen sind dabei immer vonnöten.

Folgen und Pflichten von den Transporteuren

Zur Zeit existieren die verschiedensten internationalen Abkommen, welchen Umgang man mit den Stoffen von den unterschiedlichen Klassen exakt umgehen muss. Dabei gilt in Europa unter anderem ein Europäisches Übereinkommen über eine internationale Beförderung von gefährlichen Gütern auf der Straße. Sehr ähnliche Bestimmungen gibt es auch für andere Transportwege wie zum Beispiel den Schienenverkehr. Einzelstaaten haben eine Regelungen in nationalen Gesetzgebungen übernommen. Bei etwaigen Verstößen drohen dann Strafen. Transporteure müssen deswegen vor allem die folgenden Punkte sicherstellen:
• eine Kennzeichnung von allen Fahrzeugen mit Gefahrgut mit einem Gefahrenzettel und auch einer Warntafel. Auf diesem Gefahrenzettel steht eine Gefahrgutklasse, außerdem befindet sich dort das internationale gültige Gefahrensymbol
• eine Erfüllung von den technischen Standards, die Zulassung der Fahrzeuge für einen Gefahrguttransport
• die Qualifikation aller Fahrer, diese benötigen eine ADR-Schulungsbescheinigung

Zusammenfassung der Gefahrgutklasse:

• die internationale Einteilung von allen Stoffen nach ihrer Gefährlichkeit
• sie bezieht sich auf eine Transport aller dieser Güter
• die Basis für alle detaillierten Sicherheitsbestimmungen bei einem Transport
• das Ziel der Verhinderung von den Personen- und Umweltschäden

Autor(in) des Artikels:

mm
Hat Wirtschaftswissenschaften an der Universität Kassel studiert.Einzelunternehmer seit Mai 2006 & Chefredakteur von Uni-24.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here