Einzelabschluss in VWL leicht erklärt + Beispiel

Definition

Als Einzelabschluss wird der Jahresabschluss eines, zu einem Konzern gehörenden, Unternehmens bezeichnet. Das deutsche Handelsgesetzbuch (HGB) schreibt vor, dass Jahresabschlüsse von jedem Unternehmen erstellt werden müssen. Im HGB ist festgelegt, dass ein Jahresabschluss erstellt werden muss.

Beispiel eines Einzelabschlusses

A GmbH (A) gehört mehreren Gesellschaftern. B GmbH (B) ist ein Unternehmen, dass der A GmbH zu 100 Prozent gehört. Von der C GmbH (C) hingegen hat die A lediglich 50 Prozent inne. Die anderen 50 Prozent haben andere Gesellschafter inne.

Die Pflicht einen Einzelabschluss zu erstellen haben alle drei Unternehmen. Die Höhe der Ausschüttung pro Gesellschafter richtet sich nach dem entsprechenden Gewinn. Neben einem Einzelabschluss ist vom Konzern ein Konzernabschluss aufzustellen. dieser setzt sich aus den Einzelabschlüssen der eingegliederten Unternehmen zusammen. Auf das Beispiel bezogen dürfen von C allerdings nur 50 Prozent in die Bilanz eingerechnet werden.

Autor(in) des Artikels:

mm
Hat Wirtschaftswissenschaften an der Universität Kassel studiert.Einzelunternehmer seit Mai 2006 & Chefredakteur von Uni-24.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here