Elektronegativität von CH3CL leicht erklärt

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

CH3Cl steht in der Chemie für Chlormethan und ist auch unter den Namen Methylchlorid und Monochlormethan bekannt. Es zählt zu den farblosen und ätherisch riechenden Gasen.

Was ist Elektronegativität?

Elektronegativität ist im Bereich Chemie besonders wichtig. Wenn ein Atom mit einer gewissen Kraft das Bindungselektronenpaar an sich zieht, spricht man von Elektronegativität.
Beispielsweise beim Tauziehen. Die beiden Seiten stellen jeweils ein Atom dar, welches zusammengehört. Das Seil steht dabei für das Bindungselektronenpaar. Beim Tauziehen ziehen die Seiten unterschiedlich stark. So spricht man von einer hohen und einer niedrigen Elektronegativität.

Kann man herausfinden, ob ein Element eine hohe oder eine niedrige Elektronegativität besitzt? Ja, denn jedem einzelnen Element ist ein Maß an Elektronegativität zugeordnet. Dieses ist in Tafelwerken oder anderen Übersichten zu erkennen.
Auch im Periodensystem sind diese Zahlen zu erkennen. Unter dem jeweiligen Element sind Zahlen angegeben.

Das Periodensystem ist nun besonders wichtig. Elektronegativität wird in der Chemie mit den Buchstaben „EN“ angegeben. Dies ist bei Berechnungen besonders wichtig.

Edelgase haben keinerlei Elektronegativität. Die höchste Elektronegativität enthält das Atom Fluor „F“ und ist im Periodensystem in Reihe 2 zu finden.
Die Elektronegativität nimmt im Periodensystem von links nach rechts zu. Die Elemente mit einer hohen Elektronegativität ziehen die Elektronen in Verbindungen eher zu sich. In einer Gruppe steigt die Elektronegativität von unten nach oben an.

Die Elektronegativität berechnet sich aus den einzelnen Elementen. Im Periodensystem muss man die zwei Zahlen der Elemente heraussuchen und in der Subtraktion die Elektronegativität berechnen. Bei einer Differenz unter 0,5 EN spricht man von einer unpolaren Atombindung.

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.