Externe Festplatte auf dem Mac freigeben – so gehts

Wie kann man eine externe Festplatte, die an den iMac angeschlossen wurde, im Netz freigeben, damit auch andere Geräte beispielsweise ein MacBook Pro darauf zugreifen können. Das funktioniert wie folgt:
1. Sie öffnen die Systemeinstellungen welche sich unter dem Apfelsymbol links oben befindet.
2. In den Systemeinstellungen klicken Sie auf das Symbol Freigaben
3. Nun stellen Sie sicher, dass unter freigegebene Ordner die externe Festplatte ausgewählt ist.
4. Aktivieren Sie nun die Dateifreigabe.
5. Dann wählen Sie das im Netzwerk eingebundene MacBook Pro oder den iMac im Finder aus.
6. Dort müssten Sie jetzt die externe Festplatte in Form von einem Ordner sehen.
Wichtig: Die Festplatte wird hier nicht als externe Festplatte, die am MacBook Pro angeschlossen ist, angezeigt, sondern erscheint in der Freigabe als iMac.
Um ein Servervolume einzurichten sind mehrere Schritte erforderlich:
Ein Servervolume mit Zugriff für mehrere Benutzer eines Netzwerks einzurichten, schont die eigene Festplatte. Die Netzwerkbenutzer haben damit nur Zugriff auf die externe Festplatte und darin freigegebene Ordner.
1. Benutzer anlegen
In den Systemeinstellungen „Benutzer“ lege Sie zukünftige Benutzer des Volumes an. Achten Sie aber darauf, im Menü unter „Neuer Account“ unbedingt die Option „Nur Freigabe“ auswählen.
2. Externe Festplatte vorbereiten
In diesem Schritt bereiten Sie die externe Festplatte entsprechend vor. Soll die gesamte Festplatte für jeden externen User freigegeben werden, dann klicken Sie einfach in den „Freigaben > Dateifreigabe“ auf das kleine + -zeichen das sich unter „Freigegebene Ordner“ befindet, und wählen Sie im Anschluss die externe Festplatte an dieser Stelle aus.
3. Festplatte aktivieren
Aktivieren Sie nun die Festplatte mit Hilfe der Maus. Klicken Sie hier das +-Zeichen unter „Benutzer“ und wählen aus dem Benutzer-Menü die Benutzer aus, welchen der Zugriff auf die externe Festplatte gestattet werden soll. Für jeden einzelnen User können Sie im Anschluss die Zugriffsrechte definieren, d.h. Ob er lesen und schreiben darf. Allen Benutzern sollten Sie Lese- und Schreibrechte geben. Sie sollten Ihr Administrator-Account in der Liste lassen, um vollen Zugriff auf die Daten zu haben. Sie können das Ganze noch weiter verfeinern, aber im Großen ist das Prozedere der Freigabe einer externen Festplatte hier erklärt.

Vorheriger ArtikelWo ist bei einem neuen MacBook die sog. Apfeltaste?
Nächster ArtikelWas ist eine Apposition in Latein? – Aufklärung

Autor(in) des Artikels:

mm
Hat Wirtschaftswissenschaften an der Universität Kassel studiert. Einzelunternehmer seit Mai 2006 & Chefredakteur von Uni-24.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here