Fahrprüfung nicht bestanden – was tun?

Sicherlich ist es ärgerlich, wenn man seine Fahrprüfung nicht besteht, denn man hat eventuell monatelang daraufhin gearbeitet und die Prüfung bereits bezahlt und nun das, doch oftmals ist man während einer Fahrprüfung so nervös, wenn der Prüfer mit im Auto sitzt, das man etwas falsch macht, das man vorher problemlos geschafft hatte, wie beispielsweise die Vorfahrt beachten.

Der Prüfer sagt dann den unliebsamen Satz: „Bitte fahren Sie rechts ran und tauschen Sie den Platz“ diesen Satz möchte man während einer Prüfung nicht hören, denn dieser bedeutet, das war wohl nichts, die Prüfung ist beendet. Doch was passiert dann? Kann man die Prüfung wiederholen oder muss man alles was man bis dahin geschafft hat neu machen?

Fahrprüfung nicht bestanden, wie geht es weiter?

Wenn Sie die Prüfung nicht bestanden haben ist dies natürlich kein Weltuntergang, denn später werden Sie nicht gefragt, wie oft sind Sie durch die Führerscheinprüfung gefallen, sondern eher ob Sie einen Führerschein besitzen oder nicht. Wenn Sie die Prüfung also beim ersten Mal nicht bestanden haben, dann müssen Sie diese eben nochmal wiederholen. In der Regel dürfen Sie das 14 Tage später machen.

Es wäre ratsam in der Zwischenzeit noch ein paar Fahrstunden zu nehmen und vielleicht genau das zu üben, was Ihnen bei der Prüfung Schwierigkeiten bereitet hat. Ein Manko hat es allerdings, wenn Sie die Prüfung nicht bestanden haben, nicht nur das Sie noch ein paar weitere Fahrstunden zahlen müssen, sondern die Kosten für eine erneute Fahrprüfung kommen ebenfalls nochmals auf Sie zu.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here