Feldsalat & Rapunzelsalat – was ist der Unterschied?

Feldsalat & Rapunzelsalat

Besteht tatsächlich ein Unterschied zwischen den Begriffen Feldsalat und Rapunzelsalat?
Die Antwort lautet ganz klar: Nein!

Warum gibt es keinen Unterschied?

Die Antwort ist denkbar einfach: Beide Bezeichnungen stehen für dieselbe Pflanzenart.
Der Feldsalat bzw. Rapunzelsalat (lateinisch valerianella locusta) gehört zur Familie der Geißblattgewächse (Caprifoliaceae). Dabei ist der Feld- bzw. Rapunzelsalat nochmals in die Unterfamilie der Baldriangewächse (valeriano) einzuordnen. Die Gattung beinhaltet insgesamt rund 80 verschiedene Arten, die sowohl in den Regionen Nordafrika und Nordamerika, sowie auch in Europa und Asien vertreten sind. Dabei ist der Feld- bzw. Rapunzelsalat die Bekannteste Art.

Besteht nun tatsächlich gar kein Unterschied zwischen Feldsalat und Rapunzelsalat? Noch immer lautet die Antwort ganz klar: Nein! Beide Pflanzenarten sind lediglich zwei unterschiedliche Begriffe oder Synonyme für ein und dasselbe Gewächs.

Gibt es noch andere Bezeichnungen?

Weitere Bezeichnungen sind im Übrigen Mausohrsalat oder Mäuseöhrchen Salat, welche vor allem in den Regionen Eifel, Hunsrück, Saarland und Luxemburg benutzt werden. Andere Varianten sind Töchterle oder Sonnenwirbel, die vorwiegend im badischen Raum gebraucht werden, oder auch Nüsschen aus der Region Waldecker Land und Nordhessen. In der Pfalz bezeichnet man den Feldsalat gemeinhin als Wingertsalat und in Unterfranken nennt man ihn Hasenöhrchen. Ebenfalls gibt es neben der Bezeichnung Rapunzelsalat aus der Region Mittelhessen die Variante Vogelsalat aus Südtirol und das entsprechende Synonym Vogerlsalat aus Bayern und Österreich.

Warum gibt es so viele unterschiedliche Bezeichnungen für ein und dieselbe Pflanzegattung?

Der Grund dafür liegt augenscheinlich in der markanten Form der Blätter, die im oberen Teil leicht oval geformt sind, nach unten hin aber schmaler zulaufen.

Diese Form erinnert an ähnliche, ebenfalls in der Natur vorkommende Formen, wie beispielsweise an Gliedmaßen verschiedener Tierarten. Dabei sind hauptsächlich Vergleiche mit der Form von Ohren und Flügeln unterschiedlichster Arten zu erkennen. Aus diesem Grund entstanden Bezeichnungen wie Mausohrsalat, Mäuseöhrchen Salat oder Hasenöhrchen. Andere Assoziationen zu Tieren sind am Beispiel von Vogelsalat oder Vogerlsalat zu erkennen. Hierbei liegt der Fokus eindeutig auf der Form der Flügel, die bei vielen Vögeln ähnlich wie die Blätter des Feldsalates geformt sind.

Jedoch lassen sich auch andere Herleitungen von Namensgebungen erkennen, die nicht zwingend mit der Blattform einhergehen. Ein Beispiel hierfür ist der pfälzische Ausdruck Wingertsalat, der sich auf den Wachstumsort des Feldsalates bezieht.

Hat dir der Beitrag gefallen?

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here