Ferdinand von Saar – Biografie & Inhaltsangaben

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Ferdinand von SaarBei Ferdinand von Saar handelt es sich um einen österreichischen Schriftsteller, Dramatiker und Lyriker. Geboren wurde am 30. September 1833 unter dem Namen Ferdinand Ludwig Adam von Saar in Wien. Am 24. Juli 1906 starb er in Wien-Döbling.

Von Saar wurde zusammen mit seinem Cousin aufgezogen, da sein Vater früh starb und die Mutter in ihr Elternhaus zurück zog. Dabei handelt es sich um den Künstler August von Pettenkofen.

Im Jahr 1849 trat er in das Heer ein, beendete seine Laufbahn dort aber 1860 um sich ganz der Literatur zu widmen. Er musste jedoch mehrere Haftstrafen absitzen, da er hohe Schulden gemacht hatte.

Hier sind einige seiner bedeutenden Werke aufgelistet. Sie sind ausgezeichnet von Sozialkritik und humanistischem Ethos:

  • – Innocens (1866)
  • – Die Geigerin (1874)
  • – Die Brüder (1900)
  • – Sappho (1904)
  • – Die Familie Worel (1905)

Seine Werke

1866 »Innocens« (Novelle)
1874 »Die Geigerin« (Novelle)
1874 »Die Steinklopfer« (Novelle)
1882 »Der Exzellenzherr« (Erzählung)
1887 »Die Troglodytin« (Novelle)
1890 »Ginevra« (Novelle)
1892 »Schloss Kostenitz« (Novelle)
1894 »Herr Fridolin und sein Glück« (Novelle)
1896 »Doktor Trojan« (Novelle)
1898 »Der Sündenfall« (Novelle)
1900 »Die Brüder« (Erzählung)
1900 »Der Brauer von Habrovan« (Erzählung)
1902 »Die Heirat des Herrn Stäudl« (Novelle)
1902 »Außer Dienst« (Erzählung)
1904 »Sappho« (Erzählung)
1905 »Die Familie Worel« (Erzählung)

Inhaltsangaben

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.