Fernstudium Maschinenbau – Kosten, Übersicht & Fernuni-Vergleich

Haben Sie eine Technikaffinität? Interessiert es sie wie technische Produkte und Maschinen funktionieren? Wie sie konstruiert werden und so programmiert werden, dass sie bestens zum Einsatz kommen? Dann wäre ein Maschinenbaustudium im Fernstudium eine sehr gute Wahl für Sie. Das Maschinenbaustudium bietet zahlreiche Perspektiven für eine erfolgreiche Zukunft, denn es ist die Zukunftsindustrie, die immer auf der Suche nach gut ausgebildeten Mitarbeitern sucht. Das Fernstudium Maschinenbau ist sehr facettenreich, neben technischem Wissen, werden in diesem Studiengang auch praxisbezogene Lerninhalte vermittelt, wie die Betriebswirtschaftslehre oder das Management. Mit diesem breit gefächerten Wissen sind sie sehr breit aufgestellt, sodass sie sich nach Abschluss des Studiums auch als Führungskraft im Management bewerben können.

Welche Studieninhalte vermittelt das Maschinenbaustudium an einer Fernuniversität?

Die spezialisierten Studieninhalte variieren, je nachdem welche Fernuniversität Sie wählen. So können Sie von vorneherein bestimmen welches Gebiet Sie am meisten interessiert und danach wählen Sie Ihre Fernuniversität aus. Das Grundlagenstudium hingegen unterscheidet sich an den verschiedenen Bildungsstätten nicht und bietet die Basis für ein erfolgreiches Studium. Haben Sie bereits eine abgeschlossene Ausbildung und keine Fachhochschulreife? Auch das stellt kein Problem dar, denn

viele Fernuniversitäten bieten Vorkurse an, die besonders in den Fächern Physik und Mathematik die elementaren Kenntnisse vermitteln, damit der Einstig in das Studium erleichtert wird.

Das Fernstudium besteht aus den ersten sechs Semestern des Grundlagenstudiums, indem Studieninhalte aus den Bereichen Maschinenbau, Mathematik und Naturwissenschaft, Informatik, Business Management, Elektrotechnik sowie die Einführung in die Ingenieurspraxis gelehrt werden. Danach folgt das siebte Semester, das ist zu Vertiefung vorgesehen, in dem der Studierende sich einen Bereich aussucht und sich dann darin spezialisiert.

Das Grundlagenstudium besteht aus folgenden Inhalten:

  • …Werkstofftechnik
  • …Mathematik
  • …Technische Mechanik
  • …Informatik
  • …Naturwissenschaftliche Ingenieursgrundlagen
  • …Technische Thermodynamik und Fluidmechanik
  • …Elektrotechnik
  • …Konstruktionslehre
  • …Betriebswirtschaft und Recht
  • …Messtechnik
  • …Kommunikation und Management

Es gibt Fernuniversitäten, die sich auf eine bestimmte Richtung spezialisiert haben. Das können Spezialisierungen im Bereich Informatik, Maschinenbau Mechatronik, Automobil oder Schiffsbau sein. Darüber hinaus gibt es noch Hochschulen, die Spezialisierungen im Bereich der optischen Technologie, der Mikrosystemtechnik, der Robotik, oder der Mess- und Steuerungstechnik anbieten.

Im Maschinenbaustudium wird nicht nur theoretisches Wissen vermittelt, es wird auch das praktische Arbeiten gelehrt im Zuge der Laborarbeit. Zudem werden die Studierenden am Ende ihres Studiums in das praktische Tätigkeitsfeld eingeführt. Dies geschieht mittels des Einführungsprojekts für Ingenieure.

Ablauf und Abschluss

Die Länge eines Fernstudiums Maschinenbau beträgt sieben Semester bis zum Bachelortitels. Bei Bedarf kann das Studium bei den verschiedenen Anbietern auch verlängert werden, wenn es aus privaten oder beruflichen Gründen nicht in den sieben Semestern machbar sein sollte.

Die Studieninhalte sind sortiert nach den Modulen, die jeweils einen Bereich umfassen. Die ersten sechs Semester umfassen die ingenieurswissenschaftlichen Grundlagen, sodass ein Fundament gebildet wird, auf das in der späteren Tätigkeit als Maschinenbauingenieur zugegriffen werden kann. Das siebte Semester beinhaltet ein Wahlpflichtmodul. Dieses Modul wird nach den eigenen Interessen und Fähigkeiten gewählt, denn es handelt es sich um die Spezialisierung. Es kann beispielsweise gewählt werden aus den Bereichen Technischer Vertrieb, Entwicklung und Konstruktion oder Umwelt- und Energietechnik. Das Wahlpflichtmodul bereit darüber hinaus auf die Bachelorthesis und den Bachelorabschluss vor.

Jedes Semester findet eine Präsenzveranstaltung statt. Diese dauert eine Woche und bereitet die Studierenden auf die Laborarbeit vor. Während der Präsenzwochen werden Themen aus den Bereichen der Mathematik, der Technischen Thermodynamik, der Informatik, der Steuerungstechnik oder der Fluidtechnik bearbeitet und vertieft. Dabei müssen die Studierenden persönlich anwesend sein. Gleiches gilt auch für die Prüfungen, die auch im Standort der Hochschule stattfinden.

Das praktische Arbeiten erfolgt im fünften Semester im Zusammenhang einer Projektarbeit. Das sechste Semester ist vorgesehen als berufspraktisches Semester, in dem ein Projektmodul der praktischen Ingenieursarbeit abgeschlossen wird. In diesem praxisorientierten Semester werden Aufgabestellungen aus der Berufstätigkeit durchgeführt und gelernt.

Zusätzlich zu den Präsenzveranstaltungen gibt es bei den verschiedenen Fernstudienanbietern noch weitere Kurse, die belegt werden können. Bei diesen Kursen handelt es sich um Einführungskurse, Repetitorien oder auch Crashkurse, deren Teilnahme auf freiwilliger Basis besteht, jedoch empfehlenswert sind, da sie der Vertiefung dienen.

Auch interessant:  Fernstudium Pädagogik - Kosten, Übersicht & Fernuni-Vergleich

Um das Maschinenbau Fernstudium erfolgreich abzuschließen, wird am Ende eine wissenschaftliche Abschlussarbeit geschrieben, die Bachelorarbeit. Mit Bestehen dieser Arbeit wird der akademische Grad des Bachelor of Engineering (B.Eng) oder der Bachelor of Science (B.Sc.) erworben.

Wenn Sie den Bachelor abgeschlossen haben, können Sie ein Maschinenbau Master Fernstudium anhängen. Die Dauer eines Masterstudiengangs beträgt vier Semester. Ziel des Studiengangs ist, sich noch weiter zu spezialisieren und die Fähigkeiten in einem Bereich zu präzisieren.

Aus folgenden Spezialisierungen kann beispielsweise gewählt werden:

  • …Mechatronik in Produktion und Fertigung
  • …Angewandtes Management
  • Qualitätsmanagement
  • …Engineering for Embedded Systems
  • …IT-Management
  • …Baulicher Brandschutz und Sicherheitstechnik
  • …Systemisches Management und Nachhaltigkeit
  • …Wirtschaftsingenieurswesen
  • …Technisches Management

Nach Bestehen der Masterarbeit wird der Titel Master of Engineering (M.Eng.) oder Master of Science (M.Sc.) verliehen.

Wie hoch sind die Kosten für ein Fernstudium Maschinenbau?

Die Höhe der Kosten variiert zwischen den einzelnen Anbietern. Darüber hinaus ist entscheidend wie lange das Studium dauert. Die Kosten für ein Bachelorstudium Maschinenbau können sich somit auf eine Summe zwischen 1.000€ und 14.000€ belaufen. Diese Kosten sind die Studiengebühren für die Präsenzveranstaltungen und die Prüfungen. Die Abschlussprüfung muss gesondert bezahlt werden und kostet etwa 1.000€.

Welche Voraussetzung müssen für ein Maschinenbaustudium erfüllt werden?

Eine Voraussetzung für das Fernstudium Maschinenbau ist die Allgemeine Hochschulreife (Abitur) oder die Fachhochschulreife (Fachabitur). Wer bereits eine abgeschlossene Berufsausbildung oder einen Meistertitel vorweisen kann, kann nach mehrjähriger Berufserfahrung auch mit dem Fernstudium beginnen. Dann muss allerdings eine Eignungsprüfung absolviert werden, die die Eignung bestätigt. Darüber hinaus wird erwartet, dass Englischkenntnisse auf einem Niveau von B2 vorhanden sind. Wichtig ist auch, dass es den Studienanfänger leicht fällt mathematische Aufgaben zu lösen.

Wer eignet sich für ein Fernstudium?

Wenn das Fernstudium Maschinenbau neben der Berufstätigkeit absolviert wird, so sollten eine hohe Disziplin, ein gutes Zeit- und Selbstmanagement, sowie die nötige Motivation vorhanden sein. Denn ein Fernstudium stellt sehr hohe Anforderungen an seine Studierenden.

Es ist für Sie geeignet, wenn eine hohe Technikaffinität, naturwissenschaftliches Interesse und ein strukturiertes Denken besitzen. Zudem sollten Sie kreativ sein, sowie Spaß daran haben neue Wege zu gehen. Wenn Sie keinen Spaß an der Mathematik haben, sollten Sie Ihre Studienwahl überdenken.

Beruf, Karriere und Gehalt nach dem Fernstudium Maschinenbau

Heutzutage und in Zukunft, sind Maschinenbauingenieure sehr gefragt, die Einstiegschancen sind in diesem Bereich sehr gut. Gute 90% der Absolventen steigen bereits im ersten Jahr in das Berufsleben ein. Durch die Vielfalt der Spezialisierungsmöglichkeiten finden Maschinenbauingenieuren in fast allen Branchen eine Tätigkeit, wie etwa in den Branchen:

  • …der Elektrotechnik
  • …der Pharma- und Chemieindustrie
  • …dem Baugewerbe
  • …dem Fahrzeugbau
  • …der Energieversorgung
  • …in selbstständigen Planungs- und Ingenieursbüros
  • …dem Anlagen- und Maschinenbau
  • …der Informationstechnologie

Diese Aufgabengebiete nehmen Maschinenbauingenieure typischer Weise ein:

Die Karriereaussichten für Maschinenbauer könnten nicht besser sein. Sie sind durch das Studium dazu befähigt Aufgaben im mittleren und oberen Management einzunehmen. Dabei können sie beispielsweise als Teamleiter eines Autozulieferers, als Versuchsingenieur arbeiten oder auch in der Entwicklung neuer Motoren, im Produktmanagement oder im Business Development tätig werden.

Das Einstiegsgehalt eines Maschinebauingenieurs liegt bei 3.300€ (brutto) im Monat. Das hängt immer davon ab, in welcher Branche er arbeitet und wie groß das Unternehmen ist. In einem sehr großen Unternehmen fällt das Gehalt meist höher aus, als in einem kleineren Unternehmen. Das Gehalt steigt mit der Berufsdauer. Bereits nach zwei Jahren liegt das Durchschnittsgehalt bei etwa 5.100€ (brutto) im Monat.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here