Fernstudium soziale Arbeit – Kosten, Übersicht & Fernuni-Vergleich

Sozialarbeiter abreiten mit den Menschen, die sich in schwierigen Lebenslagen befinden oder generell mit Problemen konfrontiert sind. Sozialarbeiter helfen ihnen, ihr Potenzial zu entfalten und sich in der Gesellschaft einzubringen. Das Fernstudium kann Sie auf diesen wichtigen Beruf, der in vielen unterschiedlichen Bereichen eingesetzt wird, vorbereiten.

Voraussetzungen

Die meisten Fernschulen setzen das Abitur oder die Fachhochschulreife für den BASA voraus. Es gibt jedoch auch Fernschulen, die gewisse berufliche Qualifikationen anstelle des Abiturs bzw. der Fachhochschulreife als Aufnahmekriterium auflisten. Andere Fernschulen hingegen, erheben sogar einen Numerus Clausus für die Aufnahme. Viele Fernhochschulen wünschen oder setzten gar eine mehrjährige Berufserfahrung vor Studiums Beginn voraus. Andere verlangen, dass Sie neben dem Studium mindestens 15 Stunden pro Woche in einer sozialen Einrichtung arbeiten. Dies liegt daran, dass der Lehrplan von Fernschulen meist kein konkreter Praxisteil beinhaltet und für berufstätige ausgelegt ist.

Der Master in Soziale Arbeit setzt ein abgeschlossenes Bachelor Studium in ähnlichem Bereich voraus. Manche Fernhochschulen verlangen sogar eine Mindestnote von 2.5 beim Bachelor Abschluss.

Nichtakademische Fernkurse sind für jedermann zugänglich, da sie sich überwiegend an Laien richten. Wichtig ist jedoch das Interesse am Mensch und das Bedürfnis anderen zu helfen.

Aufbau des Studiums

Die Fernstudiengänge sind für Berufstätige, die Teilzeit arbeiten ausgelegt. Der Bachelor dauert 8 Semester und der Master weitere 5 bis 6 Semester. Nichtakademische Fernkurse dauern in der Regel nur ca. 6 Monate und bei diesen muss keine Abschlussprüfung abgelegt werden. Wegen dieser Unterschiede werden am Ende der Kurse auch unterschiedliche Zertifikate verliehen. Nach erfolgreichem Abschluss eines BASA bekommen Sie einen B.A. und nach Abschluss des Masters einen M.A. verliehen. Der Abschluss eines Fernstudiums ist dem Abschluss einer Präsenzhochschule gleichgestellt. Bei nichtakademischen Fernkursen bekommen Sie meist lediglich ein Teilnahmezertifikat, welches nicht berufsqualifizierend ist. Allerdings klärt ein solches Teilnahmezertifikat den Arbeitgeber über ihr erlerntes Fachwissen auf und zeugt von Ihrem Willen sich weiterzuentwickeln.

Organisatorisches

Im wesentlichen funktionieren Fernhochschulen recht ähnlich wie Präsenzhochschulen. Es gibt Projekte, Hausaufgaben und Prüfungen die pflichtbewusst abgelegt werden müssen. Die Unterlagen für das Fernstudium bekommen Sie entweder zugeschickt oder Sie können sie auf dem Online-Campus der Fernschule herunterladen. Die Prüfungen können Sie teilweise online ablegen, teilweise müssen Sie die Prüfungen allerdings an der Hochschule vor Ort ablegen. Zudem müssen Sie am Ende des Fernstudiums eine Bachelor- bzw. Masterarbeit über ein für die Sozialarbeit relevantes Forschungsfeld schreiben.

Studieninhalte

Es werden verschiedene Lehrgänge, mit verschieden Lehrplänen, zu diesem Beruf angeboten. Das Bachelor of Arts in Soziale Arbeit (BASA) Fernstudium geht auf folgende Schwerpunkte ein:

– Rechtliche und sozialpolitische Grundlagen der Sozialen Arbeit
– Betriebswirtschaftslehre
– Sozialwissenschaft
– Humanwissenschaft
– Forschungsmethoden
– Erziehungswissenschaft
– Psychologie
– Supervision
– Soziale Arbeit mit Kindern und Jugendlichen
– Soziale Arbeit mit Erwachsenen und alten Menschen
– Familienhilfe
– Konzept- und Qualitätsentwicklung

Fernstudiengänge habe meistens keinen Praxisteil im Lehrplan vorgesehen, es ist allerdings oft erwünscht, dass sie bereits über Berufserfahrung in sozialen berufen vorweisen können.

Wer sich nach dem Bachelor of Arts in Soziale Arbeit noch weiter bilden möchte, kann sich im Master of Arts in Soziale Arbeit auf ein bestimmtes Fachgebiet spezialisieren. Im Rahmen dieses Masters, können Sie sich in den folgenden Schwerpunkten der sozialen Arbeit vertiefen:

– Soziale Arbeit mit Erwachsenen
– Soziale Arbeit und Bildung
– Kinder- und Familienhilfe
– Klinische Sozialarbeit

Wer sich vorerst nur die Grundlagen der sozialen Arbeit aneignen möchte kann nichtakademische Fernkurse zum Thema besuchen. Nichtakademische Fernkurse können sinnvoll sein, wenn Sie sich noch nicht sicher sind, ob ihnen die soziale Arbeit gefallen würde oder wenn sie lediglich ihr Fachwissen etwas vertiefen möchten um im Beruf weiterzukommen. Solche Kurse belaufen sich überwiegend auf folgende Themen:

– Berufsbild und Handlungsfelder der Sozialen Arbeit
– Theorie und Methoden Sozialer Arbeit
– Rechtsgrundlagen für die Soziale Arbeit
– Sozialpädagogik und Psychologie in der Sozialen Arbeit
– Grundlagen der Kommunikation und Beratung in sozialen Berufen
– Methoden und Arbeitsansätze in der Jugendarbeit

Eignet sich das Soziale Arbeit Fernstudium für Sie?

Ein Fernstudium verlangt sehr viel Disziplin und Durchhaltevermögen, vor allem wenn Sie es neben dem Beruf und neben der Familie absolvieren möchten. Natürlich sind Gefallen am Umgang mit Menschen, das Bedürfnis anderen Menschen zu helfen und Mitgefühl Voraussetzung für Berufe in diesem Feld. Auch Flexibilität ist essenziell in sozialen Berufen, da man oft mit Menschen aus verschiedenen Kulturen und Altersklassen arbeiten muss.
Selbstverständlich ist Sozialkompetenz enorm wichtig im diesen Berufen. Sie sollten allerdings auch Belastbarkeit, Organisationsfähigkeit, Durchsetzungsvermögen, Kommunikationsstärke und kulturelles Interesse mitbringen um Ihre Soziale Arbeit Studium erfolgreich abzuschliessen. Darüber hinaus ist wichtig, dass Sie über die politischen Ereignissen der Welt informiert sind, um so Gedanken oder Probleme mancher Menschen nachvollziehen zu können.

Falls sie sich im Sozialwesen engagieren wollen, sich aber eher im Umgang mit den administrativen und betriebswirtschaftlichen Aspekten des Sozialwesens, als im direkten Umgang mit Menschen wohl fühlen, sollten sie nicht den Studiengang ‚Soziale Arbeit‘ wählen. In diesem Fall sollten Sie eher ein Sozialmanagement Studium anstreben.

Perspektiven

Nach Abschluss eines Fernhochschulstudiums stehen Ihnen zahlreiche Berufsfelder im Sozialwesen offen. Folgende Stellen (neben vielen anderen) stellen Sozialarbeiter an:

– Jugendämter
– Jugendheime
– Familienhilfeeinrichtungen
– Altenheime
– Beratungsstellen für Obdachlose oder Drogenabhängige
– Drogenhilfe
– Flüchtlingsberatungen
– Justizvollzugsanstalten

Nach Abschluss des Masters in Soziale Arbeit gibt es zudem die Möglichkeit sich in der Forschung zu sozialen Themen zu verwirklichen.

Sozialarbeiter im öffentlichen Dienst werden in der Regel nach dem TVöD (Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes) bezahlt. Private Arbeitgeber richten der Gehalt den sie ausbezahlen oft ebenfalls nach dem TVöD. So verdienen Sie als Sozialarbeiter gleich nach Abschluss des Studiums im Durchschnitt 2.500 Euro Brutto. Nach einigen Jahren Erfahrung steigt der Gehalt meist um ca. 300 Euro.

Fernfachhochschulen und Fernlehrgänge

Es gibt eine Vielzahl an Fernhochschulen die den Studiengang ‚Soziale Arbeit‘ anbieten. Die folgenden Fernhochschulen sind sehr beliebt und bieten ihnen eine fundierte Ausbildung, die Sie ausgezeichnet auf den Beruf vorbereitet:

– CVJM Hochschule
– DIPLOMA
– ZFH
– IUBH
– Donau University Krems

Neben dem Studiengang ‚Soziale Arbeit‘, könnten Sie folgende Fernlehrgänge ebenfalls interessieren:

– Flüchtlings- und Integrationshelfer am ILS – Institut für Lernsysteme (6 Monate)
– Familienberatung und Alltagsorganisation an Impulse e.V. (9 Monate)
– Tiergeschützte Sozialarbeit an der ATN – Akademie für Tiernaturheilkunde (2 Jahre)
– Kompetenz für die Integrationsberatung an der ibbw-consult – Institut für berufsbezogene Beratung und Weiterbildung(6 Monate)
– Berufsbetreuer an der BeckAkademie (9 Monate)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here