Fett von Herd und Dunstabzugshaube entfernen – Tipps & Anleitung

Fett von Herd und Dunstabzugshaube entfernen

Wo gekocht wird, da gibt es auch Reste. Leider setzen sich diese manchmal als Fettfilm auf der Dunstabzugshaube oder dem Herd ab. Je nachdem, welche Art von Herd man Daheim hat, muss dieser auch anders gepflegt werden. Ein Cerankochfeld sollte besser nicht mit groben Schleifmitteln abgerieben werden und auch die Dunstabzugshaube könnte so Kratzer bekommen oder stumpf werden. Doch wie soll man dem unschönen Fett und den hartnäckigen Ablagerungen sonst zu Leibe rücken? Der folgende Artikel zeigt Mittel und Möglichkeiten.

Fett mit Fettlösern entfernen

Fett und fettige Ablagerungen lassen sich auf unterschiedliche Art und Weise von Oberflächen entfernen. Eine Möglichkeit sind fettlösende Stoffe. Hier gibt es zahlreiche Reiniger für Fette in Supermärkten und Geschäften. Doch auch andere Mittel aus dem Haushalt können hier Abhilfe schaffen. Spülmittel oder Spülmittelkonzentrat wirken sehr gut fettlösend. Wird das Spülmittel vor der Reinigung in warmes Wasser gegeben und gut aufgelöst, wirkt es sogar noch besser.

Genauso gut funktioniert eine Seifenlösung. Hierzu sollte gewöhnliche Kern- oder Gallseife in warmem Wasser auflösen oder aufschäumen. Mit dieser Mischung kann man den Fettflecken dann zu Leibe rücken. Ein ungewöhnlicher aber nahe liegender Tipp ist Haarshampoo. Haarshampoo hat besonders gute fettlösende Eigenschaften und sollte genau wie andere Reiniger zuerst in Wasser aufgelöst werden. Wer Zuhause keine chemischen Reiniger besitzt und vielleicht auch nicht benutzen möchte, der kann Senfpulver verwenden. Zusammen mit warmem Wasser zu einer dünnen Paste verrührt, wird aus dem Küchengewürz zu einem sehr guten Fettlöser.

Warmes Wasser und die richtigen Hilfsmittel

Warmes Wasser ist an sich schon ein relativ gutes Mittel, um leichte Fettspuren zu beseitigen. Das einzige Problem daran ist, dass ein dünner Fettfilm auf der Oberfläche zurückbleiben kann. Diese lassen sich teilweise mit einem trockenen Tuch abnehmen. Wer allerdings Fettspritzer vom Braten oder Kochen auf dem Herd hat, der sollte, zusätzlich zum warmem Wasser ein fettlösendes Mittel einsetzen.

Generell benötigt man zusätzlich zu Wasser und Reiniger auch das passende Hilfsmittel. Möchte man eine empfindliche Oberfläche aus glänzendem Metall oder eine lackierte Dunstesse vom Fett befreien, dann sollte man ein weiches Hilfsmittel wie einen Spüllappen, ein Stofftuch oder einen nicht kratzigen Schwamm verwenden. Nur bestimmte Oberflächen an Gasherden oder Abzugshauben vertragen scheuernde Oberflächen von Schwämmen, Akkupads oder Stahlschwämmen. Diese entfernen zwar schnell grobe und sehr hartnäckige Verschmutzungen, sie können aber auch Kratzer hinterlassen oder die Oberfläche mattieren. Man sollte daher eher ein weiches Hilfsmittel und etwas Kraft aufwenden, um Fett zu beseitigen.

Eine kleine Anleitung

Bei alten oder neuen Fettflecken auf dem Herd oder der Dunstabzugshaube sollte man sich zuerst ein fettlösendes Reinigungsmittel parat stellen. Von diesem gibt man ein wenig in einen kleinen Eimer oder eine Schüssel. Die Menge hängt vom Reiniger und von der Herstellerbeschreibung ab. Eimer oder Schüssel werden dann mit etwas warmem Wasser gefüllt und der Reiniger darf sich auflösen. Nun nimmt man etwas von der Lösung mit einem Schwamm oder einem Tuch auch und beginnt die Fettflecken damit abzureiben. Leicht kreisende Bewegungen können helfen, das Fett leichter zu lösen. Die Prozedur muss eventuell einige Male wiederholt werden.

Alternativ kann auch ein Fettlösespray direkt auf den Fleck gegeben werden. Dieses Spray wird dann mit einem nassen Tuch oder Schwamm abgenommen. Das Gleiche gilt für einen Senfbrei. Dieser wird aufgetragen und darf einige Momente einwirken, bevor er abgenommen wird. Anschließend wird die Oberfläche mit einem fusselfreien Tuch trocken abgerieben werden. Schon glänzen Herd und Dunstesse wieder wie neu.

Hat dir der Beitrag gefallen?

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here