Fliegenlarven entfernen/beseitigen – so gehts

Gerade im Sommer entwickeln sich in der Biotonne Maden besonders gut, die zusätzlich noch ekelig aussehen. Dies kann mit einfachen Hausmitteln vermieden, bzw. können die Maden beseitigt werden. Chemikalien sind hier nicht notwendig, was dann wieder positiv ist und gut für die Umwelt. Eines dieser Mittel ist Brandkalk, der allerdings mit Wasser ätzend wird. Hier sollten Vorsichtsmaßnahmen ergriffen werden, wozu ein Mundschutz und Handschuhe gehören. Zusätzlich sollte sich jeder erst informieren, ob die Biotonne das aushält. Dies wird unterschiedlich gehandhabt, was natürlich von der Gemeinde abhängig ist. Denn wenn die Biotonne hier nicht resistent ist, der wird eine böse Überraschung erleben. Allerdings ist Brandkalk nicht die einzige Lösung, sondern es können auch normaler Kalk oder Gesteinsmehl genommen werden. Durch den Kalk oder das Gesteinsmehl trocknen die Maden aus und es entstehen keine Fliegen, die wiederum Eier legen können. Daher sollte in regelmäßigen Abständen die Biotonne behandelt werden. Doch Kalk ist nicht das einzige Mittel, das wirksam verwandt werden kann. Wichtig bei Brandkalk ist ebenfalls, das dieses Mittel nur im Freien genutzt wird. Immer nur geringe Menge von Brandkalk auftragen und immer einen Atemschutz tragen. Ansonsten kann es zu Verätzungen der Atemwege kommen, was aber unbedingt vermieden werden kann.

Weitere hilfreiche und effektive Mittel gegen Maden

Ähnlich wirksam wie Kalk oder Gesteinsmehl ist auch Katzenstreu, denn auch so werden die Maden ausgetrocknet. Genauso gut wirkt auch einfaches Salz, das auf die Maden gebracht werden kann. Zusätzlich hilft auch Essig und Pfeffer, wobei es gerade bei Essig auf das Mischungsverhältnis ankommt. Hier genügt ein Esslöffel Essigessenz auf einen Liter Wasser. Diese Mixtur in eine Sprühflasche geben und die Maden damit besprühen. Wer die Wirkung noch verstärken möchte, der kann noch Salz auf die Maden geben. Am besten wird die Biotonne nach der Leerung mit dieser Mixtur eingesprüht. Vorher sollte die Tonne noch gereinigt werden und dann einsprühen. Denn auch hier gilt, Vorbeugen ist besser als nachher Maden. Die Tonne muss nicht getrocknet werden, sondern einsprühen und dann den Deckel offen lassen. So können Maden einfach und ohne Chemikalien entfernt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here