Gedöhns oder Gedöns – richtige Rechtschreibung & Beispiele

Ein anderes Wort für Gedöns ist Getue oder Aufheben. Als Gedöns werden ferner Dinge beschrieben, die für den alltäglichen Gebrauch als überflüssig erachtet werden.

Richtig: Gedöns
Falsch: Gedöhns

Beispiele

– „Nun mach doch nicht so ein Gedöns um diese Sache.“
– „Mit ihrem komischen Gedöns macht Kim Kardashian Millionen Dollar Gewinn.“
– „Gute und handgemachte Rockmusik kommt noch ohne viel Schnörkel und Gedöns aus.“
– „Du musst dein Zimmer mal aufräumen. Ich weiß gar nicht mehr wohl ich treten soll bei all dem Gedöns das da liegt.“

  • War dieser Artikel hilfreich ?
  • ja   nein

Autor(in) des Artikels:

mm
Hat Wirtschaftswissenschaften an der Universität Kassel studiert.Einzelunternehmer seit Mai 2006 & Chefredakteur von Uni-24.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here