Gehört der Weberknecht zu den Spinnen?

Viele Menschen haben Angst vor Spinnen und suchen lieber das Weite als sich die Tiere aus der Nähe anzusehen. Mit ihren acht Füßen und den vielen Augen sind diese Tiere jedoch sehr faszinierend. Doch ist auch der Weberknecht eine Spinne?

Was ist ein Weberknecht?

Weberknechte gehören genauso wie Skorpione, Milben und Zecken zu den achtbeinigen Gliederfüßern, welche auch als Spinnentiere bezeichnet werden. Weltweit gibt es ungefähr 6.600 verschieden Arten von Weberknechten. Sie können zwischen 2 und 22 Millimeter groß sein. In Europa sind viele dieser Arten in vielen Regionen vom Aussterben bedroht. Meistens hält sich der Weberknecht in der Nähe des Bodens auf und sucht auch dort seine Nahrung. Da er kein Netz bauen kann, besteht seine Nahrung hauptsächlich aus anderen mikroskopisch kleinen Gliederfüßern oder aus schon anderen toten Insekten, die er finden kann.

Was unterscheidet ihn zu anderen Spinnenarten?

Der wohl wichtigste Unterscheidungspunkt zwischen Spinnen und den Weberknechten ist der Körperbau. Bei richtigen Spinnen ist der Körper in zwei Teile gegliedert. Bei den Weberknechten bilden der Vorderkörper und das Hinterteil eine Einheit ohne sichtbare Abtrennung. Sie haben außerdem sehr lange Beine, welche in bis zu 100 Einzelglieder unterteilt sein können. Das macht sie besonders beweglich und sie können sich schnell in Sträuchern oder Gräsern fortbewegen.

Echte Spinnen verfügen außerdem über Giftdrüsen und über Spinndrüsen. Diese zwei Drüsen ermöglichen es ihnen ihre Beute zu töten und sich ein Netz zu weben. Weberknechte verfügen nur über Stinkdrüsen. Weberknechte verfügen nur über Stinkdrüsen. Meistens sondern diese giftige Gase oder Flüssigkeiten ab und könne andere kleinere Tiere außer Gefecht setzten und teilweise sogar töten.

Die Angst vor Spinnen

Die meisten Spinnen sind für den Menschen überhaupt nicht gefährlich und trotzdem leiden einige Leute unter einer Arachnophobie. Dieser Begriff bezeichnet eine krankhafte Angst vor Spinnen. Zusammensetzten tut sich das Wort aus zwei griechischen Begriffen. Das erste Wort „Archnida“ steht für Spinnentiere und das zweite Wort „Phobie“ bezeichnet die Angst und Furcht, welche Leute empfinden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere