Gemengenlage oder Gemengelage – richtige Rechtschreibung & Beispiele

Das Wort kann mehrere Bedeutungen haben. Im allgemeinen Sinn steht es für eine Situation, die nicht übersichtlich ist. Besonders die Interessen und Absichten des Handelnden können hiermit beschrieben werden.
Das Wort gibt es auch in der Landwirtschaft. Damit wird beschrieben, wenn die einzelnen Feldstücke eines Besitzers über die gesamte Feldmark verteilt sind.

Richtig: Gemengelage
Falsch: Gemengenlage

Beispiele

– „Die Gemengelage wurde zum Ende des 19. Jahrhunderts hin beseitigt.“
– „Es handelt sich hier um eine Gemengelage aus Not, Armut und Konflikten in der Familie.“

Vorheriger Artikelgefeiht oder gefeit – richtige Rechtschreibung & Beispiele
Nächster ArtikelGedöhns oder Gedöns – richtige Rechtschreibung & Beispiele

Autor(in) des Artikels:

mm
Hat Wirtschaftswissenschaften an der Universität Kassel studiert. Einzelunternehmer seit Mai 2006 & Chefredakteur von Uni-24.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here