Gender-Report der Hochschulen in NRW 2010

Fakten und Analysen zur Geschlechter(un)gerechtigkeit an nordrhein-westfälischen Hochschulen

Das Inkraftreten des Hochschulfreiheitsgesetzes seit dem 01.01.2007 , das die Hochschulen in die Trägerschaft des Landes NRW überführte, ist es schwieriger geworden, Genderungleichheiten zu erfassen. So werden die Analysen und Statistiken zur Generthematik nicht mehr im Landesgleichstellungsbericht erfasst und publik gemacht. Um die erfassten Daten und Informationen aber weiter verfügbar zu machen, hat der LGG-bericht von 2007 formuliert, dass in regelmäßigen Abständen ein Gender-Report über die Situation an den Hochschulen in NRW durch das Netzwerk Frauenforschung veröffentlicht werden soll.

2010 wurde der erste Gender-Report vorgelegt. Er umfasst diverse Analysen und Informationen über die Entwicklung und Umsetzung des Gleichstellungsgedankens an den Hochschulen in NRW. Ein besonderes Augenmerk wird in dem Bericht auf Erfolge und Misserfolge gelegt. Hochschulen die mittlerweile über paritätisch besetzte Leistungsgremien verfügen werden genauso benannt, wie Hochschulen, die bis heute noch gegen geltendes Recht verstoßen, indem sie immer noch keinen Frauenförderplan verfasst haben.

Den vollen Gender Report 2010 gibt es hier.