Geschlecht (Genus) des Substantivs zuordnen – Übersicht/Beispiele

Um ein Substantiv einem Geschlecht zuzuordnen, wird vor diesem ein Artikel gesetzt, welcher das Genus bestimmt. Im Deutschen gibt es hierbei drei verschiedene Artikel.

1. Femininum (weibliches Geschlecht): „die“
2. Maskulinum (männliches Geschlecht): „der“
3. Neutrum (sachliches Geschlecht): „das“

Zuordnung des Geschlechts

Meist stimmt das grammatische Geschlecht mit dem natürlichen Geschlecht bei Personen überein (der Mann, die Frau). Dinge, welche nicht natürlicherweise als männlich oder weiblich eingestuft werden können, besitzen oftmals das sachliche Geschlecht (das Haus).
Viele Hauptwörter (Substantive) wurden mit weiblichen oder männlichen Artikeln besetzt, da diese eher dem damaligen Bild des jeweiligen Geschlechts übereinstimmten (die Blume, der Krieg).

Zuordnung der Artikel

Wie zuvor beschrieben, wurden die Artikel nach der jeweiligen „logischen“ Zugehörigkeit definiert. Heutzutage ist dies oft nicht vollkommen nachvollziehbar und da es keine feste Regelung gibt, kann der zugehörige Artikel in manchen Fällen nur durch eine bestimmte Endung identifiziert werden.
So steht die Endung „-iker“ oftmals vor maskulinen Wörtern, wie „der Physiker“ oder „der Musiker“.
Die Endung „-in“ wird hierbei oft für feminine Wörter verwendet, wie „die Schülerin“ oder die „Hündin“.
Für neutrale Wörter wird zum Beispiel die Endung „-icht“ verwendet („das Dickicht“ oder „das Gesicht“).

Hat Wirtschaftswissenschaften an der Universität Kassel studiert.
Einzelunternehmer seit Mai 2006 & Chefredakteur von Uni-24.de
Geschäftsführer der Immocado UG (haftungsbeschränkt)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here