Gesprächsprotokoll erstellen – Aufbau, Gliederung & Video Anleitung

Jeder hat schon mal ein wichtiges Gespräch geführt. Darum ist es umso wichtiger, dass auch alles in die richtige Richtung geht, oder notiert werden kann. Gerade wenn es um wichtige Details geht, kann solch ein Gesprächsprotokoll den Unterschied ausmachen.

Damit das mit dem Gesprächsprotokoll auch von Anfang an gelingt, braucht es ein paar Hilfsmittel. Und so kann es nicht schaden, wenn Stifte, Zettel mit Rand verfügbar sind. Dann gelingt es auch leichter, Gliederung der Tagesordnungspunkte, als auch kurze Stichpunkte zu notieren. Um später nicht den Faden zu verlieren, kann es von Vorteil sein, die Zettel mit Nummern zu versehen. Denn gerade bei einem Gespräch kommt es häufig vor, dass viele Dinge notiert werden müssen. Und so hat ein Gesprächsprotokoll auch eine bestimmte Struktur, welche unbedingt eingehalten werden sollte. Und so kann es helfen, genaue Angaben zu machen. Der Name des Gesprächspartners, als auch das Datum und das Thema können helfen, um einen groben Überblick zu bekommen.

Fakt ist, wer hierbei genau arbeitet, der wird schnell ernster genommen, weil Genauigkeit überall geschätzt wird. Es kann auch hilfreich sein, wenn das Gespräch mit sogenannten Tagesordnungspunkte gekennzeichnet wird. Und so können die Punkte Top 1 und Top 2 verwendet werden, um alles besser zu strukturieren. Wenn der erste Punkt dann für die Begrüßung verwendet wird, kann Punkt 2 für den Hauptteil verwendet werden. Wichtig ist auch, dass nie zu viele Punkte notiert werden, was wiederum für Verwirrungen sorgen kann.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here