Google Chrome: Cache-Ordner bearbeiten

Ein Cacheordner kann dazu führen, dass es zu Systemfehlern oder Festplattenfehlern kommt. Daher ist es sehr hilfreich, wenn der Cacheordner von Google Chrome ausgelagert wird. Dabei ist es wichtig, dass die Änderungen erst vorgenommen werden, wenn ein Backup von der Registry gemacht wurde, damit Daten im Notfall nicht verloren gehen.

Danach kann es losgehen. Zunächst sollte die Windows-Taste mit dem „R“ gleichzeitig bedient werden. Daraufhin öffnet sich ein Fenster in das der Befehl „regedit“ eingegeben werden muss. Nach der Bestätigung dieses Befehls erscheint der Editor in dem „HKEY_CLASSES_ROOT\ChromeHTML\shell\open\command“ ausgewählt werden sollte. Unter Default findet sich dann der Ort für chrome.exe. Dort erscheint dann „C:\Users\(Ihr Benutzername)\AppData\Local\Google\Chrome\Application\chrome.exe — „, an den der Ort „disk-cache-dir=(gewünschter Pfad) — “ zusätzlich eingegeben werden muss. Dabei wird die Information (gewünschter Pfad) durch den Ort ersetzt an den der Cacheordner verschoben werden soll. Nach der Eingabe dieses Befehls ist ein Systemneustart erforderlich. Danach sollte die Veränderung funktionsfähig sein.

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.