Google Chromecast installieren & nutzen – so einfach gehts + Video

Der TV-Stick Chromecast von Google ermöglicht Ihnen zahlreiche Multimedia-Inhalte über den Computer oder das Smartphone auf Ihren Fernseher zu übertragen. Im folgenden Abschnitt zeigen wir Ihnen, wie Google Chromecast einfach und schnell installiert wird.

1. Chromecast TV-Stick anschließen

Momentan ist der offizielle Chromecast TV-Stick nur in den USA erhältlich. Über Amazon lässt er sich trotzdem für rund 40 Euro erwerben. In Zukunft ist der TV-Stick auch in Deutschland erhältlich.
Der Stick lässt sich einfach über den HDMI-Anschluss Ihres Fernsehers anschließen. Sollte der TV-Stick nicht in den Anschluss Ihres Fernsehers passen, ist im Lieferumfang ein Verlängerungskabel enthalten.

Danach sollte das mitgelieferte USB-Kabel am Fernseher angeschlossen und das Netzteil mit der Steckdose verbunden werden. Handelt es sich um einen importierten Artikel kann für das Netzteil ein Adapter notwendig sein, um mit der Steckdose kompatibel zu sein.

2. Chromecast installieren

Wenn alles richtig angeschlossen ist, kann man mit der Installation beginnen. Wechseln Sie dafür auf Ihrem Fernseher zu den HDMI-Anschlüssen und wählen Sie den richtigen aus, der mit dem Stick verbunden ist. Auf dem Bildschirm erscheint dann ein Link mit der Installation von Chromecast auf Ihren Geräten durch einen Appstore. Allerdings ist in den deutschen Google Play Store und im Apple Store noch keine offizielle Version der App verfügbar. Über den Chrome-Browser auf dem Computer ist es möglich eine Erweiterung herunterzuladen, die für Google Chromecast kompatibel ist.

Der Stick verbindet sich dadurch mit Ihrem PC und vernetzt sich mit dem WLAN, nach dem Sie den Netzwerkschlüssel eingegeben haben. Daraufhin lädt der Stick ein Updater herunter und installiert das Programm, sodass Sie direkt starten können.

3. Die Nutzung von Google Chromecast

Viele Streaming-Angebote sind in Deutschland leider noch nicht erhältlich oder eingeschränkt nutzbar, wie zum Beispiel die Video-Portale Netflix und Hulu. Dadurch begrenzt sich das Angebot auf die Google-Dienste wie Youtube, GoogleSEO oder anderer Webseiten wie Watchever.
Wenn Sie zum Beispiel mit Ihrem Computer auf einer verbundenen Webseite wie zum Beispiel Youtube sind, kann die Browser-Erweiterung den Video-Inhalt erkennen und bietet Ihnen durch eine weiteren Button in der Videoleiste an, den Inhalt auf Ihren Fernseher zu streamen.
Das gleiche funktioniert zum Beispiel auch mit der Youtube-App, die das Video dann ebenfalls an Google Chromecast senden kann. Das Praktische ist, dass eine einmalige Verbindung mit Chromecast ausreicht um die Dateien zu streamen, sodass weitere Hilfsgeräte nicht mehr benötigt werden.

Zurzeit gibt es aber noch kleinere Startschwierigkeiten des Programms, zum Beispiel haben Veränderungen an der Qualität während des Videos, Einfluss auf den Stream. Dadurch kann der Stream unterbrochen werden oder ganz abbrechen, teilweise fängt das Bild auch an zu wackeln.

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.