Gottfried Keller – Biografie & Inhaltsangaben

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Gottfried KellerAm 19. Juli 1819 wurde Gottfried Keller in Zürich geboren. Als Sohn eines Tischlers besuchte er zunächst eine Grundschule, ab seinem dreizehnten Lebensjahr eine gehobene Schule mit künstlerischer Ausrichtung. Dem an Malerei und Dichtkunst interessierten Keller kam das entgegen.

Trotzdem wurde er der Schule drei Jahre später verwiesen, weil er sich rebellisch verhalten hatte, außerdem litt er unter eher desinteressierten Lehrern. In diese zeit fallen auch seine Proteste im Vorfeld des Züriputsches. von 1839. Nachdem Keller viel geld geerbt hatte, konnte er 1840 die Königliche Akademie der Künste besuchen. Danach arbeitete er als Landschaftsmaler.

Zwei Jahre später kehrte er in seine Heimat zurück, da Erfolg zunächst ausblieb. Außerdem befand sich Keller in Geldnot und litt an einer schweren Krankheit. In seiner Heimat hatte er dann aber seinen Durchbruch als Literat. Er verarbeitete sein eigenes Leben in seinen Werken. So entstand beispielsweise „Lieder eines Autodidakten“ und „Gedanken eines lebendig Begrabenen“.

Mit 31 Jahren zog Keller nach Berlin und schrieb „Der grüne Heinrich“ und „Die Leute von Seldwyla“. Später, als er wieder in Zurüch war beschäftigte sich Keller außerdem mit Politik, sowohl als Festredner als auch als Verleger.

Am 15. Juli 1890 verstarb Gottfried Keller in Zürich im Alter von 70 Jahren.

Inhaltsangaben

  • Kleider machen Leute –  Folgende Geschichte spielt in einer Stadt namens Goldach im Jahre 1874. Gottfried Keller erzählt von dem Schneiderlehrling Wenzel Strapinski, der wegen seiner Kleidung für einen polnischen Grafen gehalten wird. Er nutzt diese Situation zu seinem Vorteil aus und lebt nach dem Motto Kleider machen Leute bis zu einem bestimmten Zeitpunkt wo er mit seiner Lüge auffliegt. … weiter lesen
Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.