gut gelaunt, gutgelaunt – richtige Rechtschreibung & Beispiele

Seit der Rechtschreibreform von 1996 sind die zusammengeschriebene Form gutgelaunt und die getrennt geschriebene Form gut gelaunt erlaubt. Letztere wird gebräuchlicher.

Richtig: gut gelaunt
Alternativ: gutgelaunt

Beispiele

Er machte heute einen besonders gutgelaunten/ gut gelaunten Eindruck.
Seine gut gelaunten/gutgelaunten Kollegen luden ihn zum Essen ein.
Aber: sie war in letzter Zeit selten gut gelaunt.

Vorheriger Artikelgut gekleidet, gutgekleidet – richtige Rechtschreibung & Beispiele
Nächster Artikelgut situiert, gutsituiert – richtige Rechtschreibung & Beispiele

Autor(in) des Artikels:

mm
Hat Wirtschaftswissenschaften an der Universität Kassel studiert. Einzelunternehmer seit Mai 2006 & Chefredakteur von Uni-24.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here