Handynummer-Rückwärtssuche kostenlos Nummern herausfinden

Bei den heutigen Telefonen wird meist die Rufnummer angezeigt, ist sie im Handy gespeichert, auch der Name. Wie kann man aber ansonsten den Namen herausfinden? Ihr könnt die Handynummer-Rückwärtssuche nutzen mit zwei Möglichkeiten:

  • der persönliche Rückruf
  • oder die Rückwärtssuche im Internet

Die Handynummer-Rückwärtssuche online

Der Rückruf ist am schnellsten. Wenn ihr nicht erkannt werden wollt, unterdrückt ihr die eigene Rufnummer. Die Anleitung hierzu unter Android: Nummer unterdrücken für Galaxy S3 und HTC und Co. Ihr könnt sogar direkt die Mailbox anrufen, der die Handynummer gehört. Oft nennt der Inhaber im Txt seinen Namen. Setzt für den entsprechenden Anbieter einfach eine der folgenden Ziffern hinter die Vorwahl und die Handynummer:

NetzVorwahlenCode
T-Mobile0151 0160 0170 0171 017513
Vodafone01520 01522 0162 0172 0172 017450
E-Plus01570 01577 0163 0177 017899
o20159 0176 017933

Wenn der vermisste Anruf eine Werbung war, braucht ihr den Rückruf nicht, so ist es interessant, den Anrufer im Vorfeld zu ermitteln. Für die Rückwärtssuche braucht ihr:

  • Eine Internetverbindung
  • Die Nummer des Anrufers

Wenn ihr nicht selbst zurückrufen wollt, stehen euch Online-Dienste zur Verfügung, wo ihr die Nummer eingebt, dessen Inhabernamen ihr finden möchtet. Das sind:

  • Das Telefonbuch oder
  • Das Örtliche oder
  • 11 88 0

In einem Telefonbuch sind nur wenige Handynummern erfasst. Besser geht es mit der Suchmaschine von Sync.me. Die App liest das eigene Adressbuch aus. Solltet ihr eure Nummer hier wiederfinden, lässt sich der Eintrag sperren.

Wer hat unter dieser Handynummer angerufen?

Bei Werbeanrufen hilft meist die Google-Suche. Allerdings ist für die exakte Rufnummer die Google-Trickkiste notwendig. Die Ziffern gebt in Anführungszeichen, zum Beispiel: “0151 9876543″. Beim Webdienst Tellows können Nutzer Nachfragen zu Handynummern stellen. Die Webdienste finden auch Festnetz-Nummern bei der Rückwärtssuche.

So geht die Handynummer-Rückwärtssuche

Die Rückwärtssuche könnt ihr auf den obigen Seiten veranlassen, die Nummer muss sich allerdings in einem der Verzeichnisse befinden.

Die Suche bei Tellows

Vor allem, wenn ihr regelmäßig Anrufe von einer unbekannten Nummer bekommt, ist die Suche bei Tellows sinnvoll, weil hier auch Werbetreibende sowie andere aggressive Anrufer erfasst sind. Eingetragen haben die Nutzer, die damit Erfahrungen gemacht haben. Ihr stellt fest, ob es der Mobilfunk-Anbieter war, der einen neuen Vertrag anbietet oder das Versandhaus informieren will.
Die Erfahrungsberichte von Nutzern kommen mit einer Risikoeinschätzung, wenn es eine Spam- sowie Abofalle war. Gebt ihr die Nummer bei Google ein, kann sie ebenfalls irgendwo aufgefallen sein.

Wir sagen euch auch, was 0180-Nummern kosten können.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here