Hochregallager & Stapellager – das sind die Unterschiede

Hochregallager und Stapellager sind Begriffe aus der Logistik und für viele Menschen ist der Unterschied oft nicht ganz klar. Generell bieten sich bei beiden Lagerarten unterschiedliche Vorteile, was sowohl die Lagerung als auch die Sicherheit sowie die Entnahme betrifft.

Hochregallager

Lagereinrichtungen sind generell wichtig, damit die Güter sicher verstaut werden können. Je nach Art und Eigenschaften dieser Güter, kommen dann verschiedene Lagerarten in Betracht, die jeweils einige Vor- und Nachteile bieten.

Hochregallager haben eine Höhe von mindestens 12 m und sind maximal 50 m breit. Der Vorteil dieser großen Ausmaße ist, dass hier Tausende Stellplätze für Paletten bereitstehen. Dadurch können selbst kleinere Räume optimal genutzt werden, wodurch höhere Investitionen möglich sind. Diese Verwaltungssysteme von Lagern können zudem voll elektronisch bewirtschaftet werden. Auch ist die Lagerung von Langgut wie auch Flachgut möglich.

Das Material solcher Lager ist meistens Stahl. In seltenen Fällen werden Hochregallager auch aus Holz gefertigt. In Europa beträgt die Zahl der Hochregallager aus Holz sechs Stück, von denen eins die höchste Höhe von 30 m hat. Ob ein Hochregallager elektronisch oder manuell bedient wird, hängt immer vom Einzelfall ab, sprich von den gelagerten Gütern.

Stapellager

Stapellager werden dann eingesetzt, wenn mehrere gleiche Güter gelagert werden, die vor allem in größeren Mengen bestellt werden. Auf diese Weise können diese einfach übereinander gestapelt werden. Generell ist wichtig, dass immer sichergestellt wird, dass die Bodenfläche, auf dem das Lager steht, die Belastung auch aufnehmen kann. Dies ist dann besonders wichtig, wenn es sich um ein unbefestigtes Erdreich handelt. Nur so kann sichergestellt werden, dass die Mitarbeiter sicher im Lager arbeiten.

Zudem müssen die Lager auch so genutzt können, dass die Mitarbeiter nicht durch eventuell Herunterfallen der Gegenstände gefährdet sind. Auch äußere Einflüsse wie beispielsweise Wind, dürfen dem Gut nichts anhaben.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here