iPad: Ausschalten oder im Standby-Modus lassen?

Jeder möchte sein iPad möglichst lange nutzen, ohne es ständig aufladen zu müssen. Dabei hält das Gerät von Apple bereits extrem lange aus und hat eine ausgezeichnete Akkulaufzeit selbst wenn man es aktiv benutzt. Nun stellt man sich als Neuling etwa die Frage ob man das iPad über Nacht komplett ausschalten soll oder ob es ausreicht es im Standby-Modus zu lassen. Diese Frage versuchen wir hier in diesem Artikel zu beantworten. 

Dabei gibt es auf diese Frage eigentlich eine klare Antwort: Man muss sein iPad über Nacht nicht ausschalten, weil man damit nicht wesentlich viel Energie spart.

Nun aber die Erläuterung: Allgemein kann man zwar sagen, dass man im Standby-Modus nicht viel mehr Energie verbraucht als wenn das iPad aus ist. Dennoch gibt es bestimmte Faktoren, die den Energieverbrauch auch im Standby-Modus beeinflussen. In seinem speziellen Artikel wurden von uns auch bereits 10 klare Tipps genannt, wie man die Akkulaufzeit auf seinem iPad verlängern kann. Hier kommt nun eine kurze Zusammenfassung der einzelnen Punkte:

  1. Push-Emails und Benachrichtigungen ausschalten oder minimieren
  2. Bluetooth ausschalten
  3. WLAN und UMTS nur bei Bedarf anschalten
  4. Ping abschalten
  5. Ortungsdienste abschalten
  6. auf die Temperatur des iPads achten
  7. neueste Version installieren

Einzelne Punkte wie zum Beispiel das minimieren der Bildschirm-Helligkeit bringen im Standby-Modus natürlich nichts, weil dieser aus ist. Auf jeden Fall kann man seinen Energieverbrauch soweit minimieren, dass man sein Gerät nachts nicht ausschalten muss.
standby iPad

1 KOMMENTAR

  1. Die Erklärungen rund um die Handhabung des iPad sind sehr hilfreich. Ich hätte mir gewünscht, dass sie in der Bedienungsanleitung enthalten wäre. Dort wird viel mehr Wissen voraus gesetzt als man als älterer Anfänger hat. Ich bedanke mich sehr für die einfachen, gut verständlichen Erkärungen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here