Uni-24.de » Deutsch Lernmaterial » Stilmittel Deutsch Übersicht » Ironie & Sarkasmus – was ist der Unterschied?

Ironie & Sarkasmus – was ist der Unterschied?

  • by Anatoli Bauer

Ironie und Sarkasmus werden umgangssprachlich häufig als Synonyme füreinander verwendet. Doch ist dies streng genommen nicht ganz korrekt, auch wenn Ironie und Sarkasmus eine Art Schnittstelle aufweisen. Doch was sind Ironie und Sarkasmus konkret und wo liegen die Unterschiede?

Was bedeutet Ironie?

Der Begriff “Ironie” stammt aus dem Altgriechischen von dem Begriff “eironeía” und bedeutet so viel wie “Vortäuschung” oder “Verstellung”. Ironie stellt dabei eine rhetorische Figur dar, welche nicht nur in literarischen Werken verwendet wird, sondern ihren Weg auch in unsere Umgangssprache gefunden hat. Verwendet jemand Ironie, äußert der Sprecher etwas, was seiner wahren Meinung nicht entspricht. Am Tonfall oder an der Überspitzung der ironischen Aussage lässt sich für die Zuhörer erkennen, dass es sich um Ironie handelt.

Was bedeutet Sarkasmus?

Der Begriff “Sarkasmus” stellt einen latinisierten griechisches Substantiv dar und hat seinen Ursprung im Altgriechischen. Im Altgriechischen nennt sich der Begriff “sarkasmós” und bedeutet auf Deutsch übersetzt “die Zerfleischung” oder auch “der beißende Spott” und wird auch mit “sich das Maul zerreißen” und “verhöhnen” übersetzt. Sarkasmus als rhetorische Figur wurde schon in der antiken Rhetorik verwendet, zum Beispiel bei Demosthenes oder Cicero. Wird Sarkasmus verwendet, kann dieser auch Ironie enthalten. Im Vergleich ist Sarkasmus jedoch angreifender als Ironie und stellt einen Angriff auf eine andere Person dar.

Worin besteht der Unterschied zwischen Ironie und Sarkasmus?

Im alltäglichen Sprachgebrauch werden Sarkasmus und Ironie häufig synonym füreinander genannt – dies kann zu Irritationen führen. Es ist jedoch gar nicht so komplex, zu unterscheiden, wann es sich um Ironie und wann um Sarkasmus handelt, da beide Formen Merkmale aufweisen, anhand derer sie sich leicht identifizieren lassen.

Ironie liegt vor, wenn eine Person genau das Gegenteil von dem äußert, was sie eigentlich meint. Sarkasmus hingegen ist vorhanden, wenn humorvolle Äußerungen getroffen werden, welche jedoch für eine andere Person verletzend sind. Ironie drückt also das Gegenteil aus, wohingegen sarkastische Äußerungen als verdeckter oder auch offener Angriff verwendet werden.

Beispiele für Ironie und Sarkasmus

Um den Unterschied von Ironie und Sarkasmus zu verdeutlichen, finden Sie hier einige Beispiele. Stellen Sie sich vor, eine junge Frau zieht am frühen Morgen die Vorhänge auf. Ihr Lächeln erstirbt dabei, als sie auf den Himmel blickt: Es stürmt und regnet. “Oh, was für ein tolles Wetter” murmelt die Frau. In diesem Beispiel handelt es sich um Ironie, da die Frau das Gegenteil von dem sagt, was sie meint. Natürlich findet sie Sturm und Regen nicht toll – was durch ihre Körpersprache oder Mimik, in diesem Fall durch das Lächeln, welches sofort verschwindet, deutlich gemacht wird.
Es folgt ein Beispiel für Sarkasmus:

Eine Frau sitzt gestresst auf dem Beifahrersitz. Ihr Mann sitzt auf dem Fahrersitz und lenkt das Auto. Die Frau blickt mehrmals auf die Uhr und schaut ihren Mann an, der relativ langsam fährt. Daraufhin äußert sie zu ihm: “Fahr doch noch ein bisschen langsamer! Wäre doch toll, wenn wir zu der Hochzeit meiner Schwester zu spät kämen!” Zwar nutzt die Frau auch in dieser Aussage Ironie, da sie das Gegenteil von dem sagt, was sie eigentlich ausdrücken möchte. Jedoch stellt ihre Aussage einen Angriff auf ihren Mann dar, der ihrer Meinung nach zu langsam fährt. Aufgrund des kritisierenden Charakters ist in diesem Beispiel somit von Sarkasmus auszugehen.

Das Fazit

Auch wenn Sarkasmus und Ironie miteinander einhergehen können, gibt es einen wesentlichen Unterschied zwischen den beiden Formen: Ironie meint das Gegenteil, wohingegen Sarkasmus einen angreifenden Charakter aufweist, den es bei Ironie nicht gibt.

Hat dir der Beitrag gefallen?