Ist Gogoanime legal oder illegal? – Aufklärung

Für Freunde von Animes klingt es fast zu gut, um wahr zu sein. Eine Internetseite, auf der man unzählige der japanischen Zeichentrick Serien kostenlos ansehen kann. Viele fragen sich, ob das wirklich legal ist, da andere Streamingportale für das Ansehen Geld verlangen.

Im Grunde kann man jedoch sagen: Gogoanime bewegt sich in einer rechtlichen Grauzone. Es ist somit weder erlaubt, noch verboten. Hier eine Erklärung, wie es dazu kommt und was das für die Nutzer von Gogoanime bedeutet:

Private Kopien und Speichern im Cache sind erlaubt

Immer wieder sind Anwälte und Richter am diskutieren, ob das Streamen nun gegen das Urheberrechtsgesetz verstößt. Immerhin werden beim Streamen der Serien Dateien im Zwischenspeicher des Computers, auch Cache genannt, gespeichert.

Meist sind die Serien ohne die Genehmigung der Urheber hochgeladen worden. Doch das Gesetz besagt, dass private Kopien, die nicht für kommerzielle Zwecke genutzt werden erlaubt sind. Auch das temporäre, also vorübergehende Speichern von Daten ist erlaubt, da sie einen wichtigen Bestandteil in der Datenübertragung darstellen. Somit macht sich höchstens der Betreiber der Plattform strafbar, wenn er Videos unerlaubt hochlädt.

Die Nutzer hingegen, die sich die Serien nur ansehen, haben in der Regel keine rechtlichen Konsequenzen zu fürchten.

Weitere Besonderheit, die Gogoanime legal macht

In den Nutzungsbedingungen der Seite lässt sich nachlesen, dass die hochgeladenen Videos ursprünglich von Quellen, wie YouTube oder Dailymotion stammen.

Da diese Plattformen als Voraussetzung haben, dass die Videos zu nicht kommerziellen Zwecken vervielfältigt und geteilt werden dürfen und Gogoanime eine kostenlose Streamingseite ist, verstößt hier im Grunde genommen selbst der Betreiber nicht gegen das Urhebergesetz. Also: Viel Spaß beim nächsten Anime Filmabend!

Hat dir der Beitrag gefallen?

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here