Kalkulationsfaktor: Berechnung in BWL leicht erklärt + Beispiel

Der Kalkulationsfaktor ist eine Variante des Kalkulationszuschlags. Es beschreibt den Aufschlag, der auf den Einstandspreis aufgeschlagen wird, um den Listenverkaufspreis zu erhalten. Wird der Einstandswert mit dem Kalkulationsfaktor multipliziert erhält das Unternehmen den Listenverkaufspreis.

Beispiel zur Berechnung des Kalkulationsfaktors

Ein Fahrradhändler kauft Fahrräder für 200 Euro je Stück. Diese kalkuliert er mit einem Kalkulationszuschlag von vierzig Prozent. Die Berechnung des Kalkulationsfaktors sieht so aus: Einstandspreis 200 Euro plus Kalkulationszuschlag (40 %)80 Euro = Listenverkaufspreis von 280 Euro.
Der Kalkulationsfaktor ermittelt sich dadurch, indem der Listenverkaufspreis durch den Einstandspreis geteilt wird.
Kalkulationsfaktor = 280 Euro geteilt durch 200 Euro = 1,4.
Der Fahrradhändler multipliziert die Einstandskosten jeweils mit 1,4 um seinen Verkaufspreis zu erhalten.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here