Kirschkernkissen erwärmen – Anleitung & Tipps

Kirschkernkissen erwärmen

Kirschkernkissen sind das perfekte Mittel, um Verspannungen zu lindern. Sie können je nach Anwendung erwärmt oder gekühlt werden. Wie ein Kirschkernkissen richtig erwärmt wird.

Das Kirschkernkissen im Backofen erwärmen

Das Kirschkernkissen kann einfach im Backofen erwärmt werden. Bei 150 Grad Celsius wird das Kissen für etwa 10 bis 15 Minuten lang erwärmt. Bei Umluft erhitzt das Kissen deutlich schneller. Je nach Art des Kissens ist regelmäßiges Wenden notwendig, um Schäden am Material zu vermeiden. Empfindliche Kissen aus Seide oder dünner Baumwolle sollten auf Alufolie gelegt werden, damit sie nicht schmutzig werden.

Je nach Größe benötigt das Kissen unterschiedlich lange, bis es die gewünschte Temperatur erreicht hat. Hier hilft nur ausprobieren.
Sollte ein unangenehmer Geruch auftreten, muss das Kissen sofort aus dem Backofen genommen werden. Auch wenn die Kerne plötzlich anfangen zu glühen, muss das Kissen sofort aus dem Backofen genommen werden.

Idealerweise wird das Kissen komplett in Alufolie eingewickelt. Die Folie verhindert, dass sich das Kissen verfärbt. Das Kissen in Alufolie zu packen ist allerdings nur im Backofen erlaubt. Wer es in der Mikrowelle erhitzen möchte, muss noch andere Dinge beachten.

Kirschkernkissen in der Mikrowelle erwärmen

Ein Kirschkernkissen kann bequem im Backofen erhitzt werden. Alternativ lässt sich das Kirschkernkissen auch in der Mikrowelle erwärmen. Die ideale Temperatur liegt hier bei 600 Watt. Vor der Anwendung sollte das Kirschkernkissen an einer unempfindlichen Stelle getestet werden. Am besten wird die Temperatur am Handgelenk getestet. Ist es zu heiß, sollte es zum Abkühlen einige Minuten auf die Fensterbank gelegt werden. Falls das Kissen nicht warm genug ist, kann es noch einmal für 20 bis 30 Sekunden in den Backofen gelegt werden. Beim erstmaligen Erwärmen sollte mit 30 Sekunden begonnen werden. Ist es nicht heiß genug, wird der Vorgang wiederholt.

Kirschkernkissen auf der Heizung erwärmen

Wenn weder Mikrowelle noch Backofen zur Verfügung stehen, kann das Kirschkernkissen notfalls auch auf der Heizung oder dem Kachelofen erwärmt werden. Das Kissen wird für etwa zehn bis fünfzehn Minuten auf die Heizung bzw. den Kachelofen gelegt. Regelmäßiges Wenden stellt sicher, dass alle Stellen gleichmäßig warm werden und keine Verfärbungen auftreten.
Übrigens: Soll das Kirschkissen gekühlt werden, wird es einfach für ein bis zwei Stunden in die Gefriertruhe gelegt. Je nach Temperatur in der Gefriertruhe genügt dies, um das Kissen ausreichend herunterzukühlen.

Wenn das Kirschkernkissen nicht richtig warm wird: Das ist zu tun

Sollte das Kirschkernkissen nicht richtig warm werden, kann dies verschiedene Gründe haben. Womöglich sind die Kerne zu trocken. Ein kurzes Befeuchten oder waschen der Kerne sollte genügen, um die ursprüngliche Wärmeleitfähigkeit wieder herzustellen. Es kann auch sein, dass die Kerne beschädigt sind. Dies kann passieren, wenn das Kissen zu hohen Temperaturen ausgesetzt wurde. Dann platzen die Kerne auf und können die Wärme nicht mehr gut aufnehmen. In diesem Fall bleibt nur ein Austausch der beschädigten Kerne. Ein Kirschkernkissen sollte nicht gewaschen werden, da die Kerne empfindlich auf Feuchtigkeit reagieren. Nach Möglichkeit wird nur der Bezug gewaschen. Alternativ lässt sich das Kissen bei 30 Grad im Schonwaschgang waschen.

Das Kissen darf auf keinen Fall im Wäschetrockner getrocknet werden. Die feuchten Kerne müssen an der frischen Luft langsam austrocknen, da sie sonst Schaden nehmen. Am schonendsten trocknet es, wenn es draußen auf einen Wäscheständer gehängt und regelmäßig gewendet wird.

Kirschkernkissen erwärmen: Schritt für Schritt

  1. Das Körnerkissen in die Mikrowelle legen und eine Temperatur von 400 bis 600 Watt einstellten. Ein 20 mal 20 Zentimeter großes Kissen hat nach einer Minute die gewünschte Temperatur erreicht.
  2. Die Mikrowelle ausschalten und das Kissen einige Sekunden abkühlen lassen. Kurz durchkneten und die Temperatur prüfen. Ist es nicht warm genug, das Kissen noch einmal für 30 Sekunden in die Mikrowelle legen. Das Kissen sollte maximal 30 Sekunden erwärmt werden.
  3. Das Kissen herausnehmen und die Temperatur am Handgelenk testen. Hat es die gewünschte Temperatur erreicht, kann es verwendet werden.

Tipp: eine Tasse Wasser mit dem Kissen in die Mikrowelle stellen. Dadurch werden die Kerne leicht durchfeuchtet und das Kissen verfärbt sich nicht so schnell. Falls es zu heiß sein sollte, kann das Kissen in ein Handtuch oder in eine Decke gewickelt werden. Moderne Kirschkernkissen bestehen aus unempfindlichen Materialien, die mit unseren Tipps problemlos in Backofen oder Mikrowelle erhitzt werden können.

Hat dir der Beitrag gefallen?

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here