Körperschaftssteuer im Steuerrecht leicht erklärt + Beispiel

Die Körperschaftssteuer, ist eine Ertragssteuer, die von Kapitalgesellschaften wie der KgaA, der AG, der Europäischen Aktiengesellschaft oder der GmbH gezahlt werden muss, wenn die Geschäftsleitung (§ 10 AO) oder der Sitz (§ 11 AO) im Inland liegt. Diese Kapitalgesellschaften zahlen keine Einkommenssteuer sondern die Körperschaftssteuer. Das Körperschaftssteuergesetz gilt als Rechtsgrundlage hierfür.

Für andere Körperschaften, wie zum Beispiel Versicherungsvereine, Genossenschaften, nichtrechtsfähige Vereine, juristische Personen des privaten Rechts, Anstalten, Betriebe gewerblicher Art von Personen öffentlichen Rechts und Stiftungen zählt eine unbeschränkte Körperschaftssteuerpflicht nach § 1 Abs. 1 KStG.

Befreiungen werden bestimmten Körperschaften, wie staatlichen Lotterieunternehmen oder der Deutschen Bundesbank gewährt (§ 5 KStG).

Berechnet wird die Körperschaftssteuer auf das zu versteuernde Einkommen laut § 7 Abs. 1 KStG. Zwar gilt als Ausgangspunkt der Gewinn vor Steuern im handelsrechtlichen Jahresabschluss, doch werden durch §§ 5-7 EStG und der Vorschriften im KStG noch Anpassungen vorgenommen.

Laut § 23 Abs. 1 KStG wird mit einem Körperschaftssteuersatz von 15% auf das zu versteuernde Einkommen gerechnet. Dazu kommt ein Solidaritätszuschlag von 5,5% (§ 2 Nr.3 § 4 Satz 1 SolZG). Kapitalgesellschaften müssen darüber hinaus noch Gewerbesteuer leisten.

Beispiel für Körperschaftssteuer

In einem Geschäftsjahr kommt eine GmbH auf ein zu versteuerndes Einkommen von 200.000€.

Die Körperschaftssteuer liegt bei 30.000€.

  1. 000€ (zu versteuerndes Einkommen) * 15 % (Körperschaftssteuersatz) = 30.000€ (Körperschaftssteuer)

Nun werden auf die Körperschaftssteuerschuld von 30.000€ noch der Solidaritätszuschlag von 5,5% berechnet. Das ergibt 1650€.

In der GuV findet sich der Steueraufwand von 31.650€ unter Steuern vom Einkommen und Ertrag. Wenn es sich um eine Schuld, die noch nicht beglichen ist handelt, findet man es unter den Steuerrückstellungen.

Autor(in) des Artikels:

mm
Hat Wirtschaftswissenschaften an der Universität Kassel studiert.Einzelunternehmer seit Mai 2006 & Chefredakteur von Uni-24.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here