Kommandos für eine bessere Google-Suche

Wenn man die Google-Seite öffnet, meldet sich zuerst der Suchschlitz.

  • Suchschlitz: Hier werden nur diverse Vorschläge angezeigt. Will man bessere Ergebnisse, muss man selbst spezifizieren.
  • Bilder, Videos, News, Onlineshops: Zieht man ein Bild vom PC in den Suchschlitz, werden ähnlich aussehende Bilddateien angezeigt. Nach einer Suchanfrage erscheint normalerweise bei Bildern eine Anzahl passender Grafiken. Mit einem Mausklick auf „Mehr“ werden weitere Kategorien hinzugefügt.
  • Man möchte viele Suchergebnisse erhalten: In den Suchschlitz sollten dann nur wenige Suchbegriffe eingegeben werden.
  • Man möchte nur wenige Suchergebnisse erhalten: Es sind die konkreten präzisen Wortangaben in den Suchschlitz einzugeben, je mehr und präziser, umso treffender das Ergebnis.
  • Bessere Suchergebnisse mit richtiger Rechtschreibung: Web-Recherchen funktionieren besser mit fehlerfreier Rechtschreibung.
  • Werbeseiten erkennen: In Suchergebnislisten tauchen viele Werbeseiten auf, die an der gelben Hinweiskennung zu erkennen sind. Sie erscheinen meist am oberen Rand am Anfang von Suchergebnissen.
  • Suchergebnisse sortieren nach Land oder Sprache. Man kann sich unter Einstellungen die Suchergebnisse in Deutsch anzeigen lassen z. B.
  • Webseiten übersetzen: Die Übersetzungen anderssprachiger Seiten werden rechts neben der Seite angeboten. Auch die Browser bieten solche Funktionen inzwischen an.
  • Anführungsstriche konkretisieren die Suchanfragen: Um nach genauen Wortangaben zu suchen, setzt man diese Wörter in Anführungsstriche.
  • Anführungsstriche mit Platzhaltern: Beim Wiederauffinden bestimmter Seiten mit konkretisierten Wörtern ersetzt man evtl. vergessene Wörter durch das * Symbol.
  • Webseiten gezielt durchsuchen, indem man eintippt: site:URL. Für URL steht dann die Webadresse der gewünschten Seite.
  • Webseitensuche mit einem bestimmten Wort: inurl:Begriff. Für Begriff setzt man dann das entsprechende Wort ein.
  • Webseiten bestimmter Länder finden: site:Länderkürzel. Zum Beispiel für Dänemark würde stehen site:dk. Hier werden dann Seiten mit dieser Endung der Top Level Domain angezeigt.
  • Webseiten mit bestimmten Titeln: allintitle:Begriff. Der Begriff wird durch das gewünscht Wort oder Titel ersetzt.
  • ähnliche Webseiten finden: related:URL. Gibt man zum Beispiel related:google.de ein, so werden einige wenige Alternativ-Suchmaschinen aufgezeigt.
  • Bestimmt Wörter ausschließen: Hinter dem Suchbegriff trennt ein Bindestrich den unerwünschten Begriff: Suchbegriff – Wort. Anstelle von Wort setzt man das unerwünschte Wort ein. Das muss für alle Tabu-Wörter wiederholt werden.
  • Unerwünschte Webseiten ausschließen: Hinter dem Suchbegriff wird mit Bindestrich getrennt, also – site:URL die unerwünschte Seite eingetragen.
  • Suche ohne pornografische Inhalte oder anderes anstößiges Material: Eingabe von safessearch:Begriff.
  • Zwischengespeicherte Webseiten ansehen: Über cache:URL kann man sich eine ältere Version anzeigen lassen, wenn der Server evtl. gerade nicht funktioniert.
  • Wortdefinitionen anzeigen: Über define:Begriff wird die zugehörige Wikipedia-Seite aufgerufen. Hier kann man sich dann über den Begriff informieren.
  • Nach bestimmten Dateitypen suchen: Hier gibt man in den Suchschlitz ein Begriff filetyp:pdf ein. Bsp. hierzu: iPhone Anleitung filetyp:pdf. Alternativ kann statt pdf auch jpg oder txt eingegeben werden.
  • Karten zu Orten aufrufen: mittels Eingabe von Begriff Karte. Der Begriff ist durch den gesuchten Ort zu ersetzen. Google zeigt dann ein Bild von Maps an.
  • Karten mit Wegbeschreibung: Man gibt ein Ort nach Ort. Es wird eine Landkarte angezeigt mit der Verbindungsstrecke und der Fahrdauer je nach Verkehrslage.
  • Wetterbericht: Ort Wetter. Mit dieser Eingabe erhält man den Wetterbericht des Tags oder der kommenden Woche für den speziellen Ort.
  • Suche nach Kinos: Kino Ort

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here