Kostenträger in BWL leicht erklärt + Beispiel

Mit dem Begriff Kostenträger werden Objekte bezeichnet, denen die Kosten zugeteilt werden. Darunter befinden sich die Produkte eines Betriebes, welche die Kosten erwirtschaften beziehungsweise tragen sollten. Ein Betrieb hat zudem auch die Möglichkeit seine Aufträge, die Projekte, sowie innerbetriebliche Leistungen zu den Kosten zuzuordnen. Diese werden ebenfalls als Kostenträger bezeichnet.

Kostenträger: wofür fallen Kosten an?

Kostenträger geben eine Antwort darauf, wenn man sich fragt, wofür Kosten anfallen.
Die jeweilige Kostenstelle zeigt an, in welcher Abteilung die Kosten entstanden sind.
Ein Unternehmen kann dabei über mehrere Tausende Kostenträger verfügen.
Alternative Wörter für Kostenträger sind: cost unit (englisch).

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here