Kostenverläufe in BWL leicht erklärt + Beispiel

Der Kostenverlauf stellt dar, wie sich die Kosten mit einer veränderten Ausbringungsmenge zeigen. Dabei wird zwischen proportionalen, also linearen und degressiven sowie progressiven Kostenverläufen unterschieden. Kostenverläufe werden mit Hilfe einer Kostenfunktion erstellt.

Synonymes Wort: Gesamtkostenverlauf.

Vorheriger ArtikelKostenträger in BWL leicht erklärt + Beispiel
Nächster ArtikelDegressive Kosten in BWL leicht erklärt + Beispiel

Autor(in) des Artikels:

mm

Hat Wirtschaftswissenschaften an der Universität Kassel studiert.

Einzelunternehmer seit Mai 2006 & Chefredakteur von Uni-24.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here