Kreditausfallrisiko in VWL leicht erklärt + Beispiel

Wird ein Kredit von einer Bank gegeben, kann es dabei von Seiten des Kreditnehmers immer zu Ausfällen der Zahlung kommen. Aus diesem Grund ist es wichtig, noch vor der Vergabe des Kredits eine Ermittlung des Kreditausfallrisikos durchzuführen. Stellt sich heraus, dass das Ausfallrisiko zu hoch liegt, kann von Seiten der Bank auf die Vergabe verzichtet werden oder es werden höhere Zinsen verlangt.

Das Kreditausfallrisiko steht dafür, um zu berechnen wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist, dass der Kreditnehmer seinen Forderung nicht mehr nachkommt. Die Begründung für die Größe des Risikos liegt in der Bonität des Kreditnehmers sowie in den von ihm bereitgestellten Sicherheiten.

So wird das Kreditausfallrisikos ermittelt

Durch die Vergabe eines Kredits einer Bank an ein Unternehmen oder einen Verbraucher, erhält die Bank zwei Rechte. Auf der einen Seite kann die Bank Zinszahlungen verlangen. Das Problem ist, dass es immer zu einem Ausfall des Kredits beziehungsweise der Möglichkeit der Rückzahlung kommen kann. Aus diesem Grund ist die Berechnung des Risikos wichtig.

Information, die zur Berechnung des Ausfallrisikos dienen:

Die SCHUFA-Auskunft
In der SCHUFA werden alle kreditrelevanten Daten eine Person gespeichert. Aus dieser kann die Bank genau sehen, wie es sich mit den Zahlungen der Person verhält und ob bereits in der Vergangenheit Ausfälle stattfanden.

Kreditsicherheiten
Dann gibt es noch die Möglichkeit, dass ein Kreditnehmer der Bank eine Sicherheit bietet, wie beispielsweise eine Immobilie. Solche Sicherheiten senken zwar generell nicht das Kreditausfallrisiko, können dieses jedoch entschädigen.

Das Einkommen
Dann zählt natürlich auch noch das Einkommen des Kreditnehmers, damit sichergestellt werden kann, dass diese überhaupt in der Lage ist die Raten des Kredits zu tilgen.

Auch interessant:  Fließfertigung in BWL leicht erklärt + Beispiel

Auswirkungen des Kreditausfallrisikos

Nach außen hin wird aufgrund des Ausfallrisikos den Kreditnehmer nur eine positive oder negative Entscheidung mitgeteilt. Intern jedoch, ist das Ausfallrisiko größerer Bedeutung. Hier wird das Ausfallrisiko in unterschiedliche Kategorien aufgeteilt und zudem mit einem Prozentwert versehen. An diesen Wert wird sich dann orientiert, so dass wenn er einen bestimmten Prozent Wert übersteigt, lehnt die Bank den Kredit Wunsch ab.

Auch die Zinsen hängen nur von dem Kreditrisiko ab. So fällt die Höhe der Zinsen größer aus, wenn auch das Risiko eines Ausfalls größer ist. Die Zinsen dienen dann eine Art Ausfallentschädigung.

Kreditausfallrisiko – Zusammenfassung

Das Kreditausfallrisiko zeigt wie wahrscheinlich es ist, dass ein Zahlungs-Ausfall des Kreditnehmers entstehen kann.
Das Ausfallrisiko wird mittels des Einkommens, der SCHUFA-Auskunft und der angegebenen Sicherheiten ermittelt.
Je höher das Risiko ist, desto höher fallen auch die Zinsen aus.

Autor(in) des Artikels:

mm
Hat Wirtschaftswissenschaften an der Universität Kassel studiert.Einzelunternehmer seit Mai 2006 & Chefredakteur von Uni-24.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here