Kreditor in ReWe leicht erklärt + Beispiel, Definition

Der Kreditor ist buchhalterisch gesehen der Lieferant, der das Unternehmen mit Lieferungen und Leistungen auf Rechnung versorgt. Er wird somit zum Gläubiger (Kreditgeber) des Unternehmens. In der Kreditorenbuchhaltung wird jeder Kreditor in einem eigenen Kreditorenkonto geführt. Die Kreditorenbuchhaltung verwaltet die Stammdaten der Lieferanten und überwacht die Zahlungsbedingungen und Ausgangszahlungen. Damit gehören vor allem Eingangsrechnungen und Kontoauszüge, die eine rechtzeitige Ausgleichszahlung belegen, zu den Belegen der Kreditorenbuchhaltung.

Der Begriff Kreditor leitet sich vom lateinischen Wort credere = glauben/anvertrauen ab.

Der Gegensatz des Kreditors (Gläubiger) ist der Debitor (Schuldner).

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here