Kurzfristige Preisuntergrenze in BWL leicht erklärt + Beispiel

Die kurzfristige Preisuntergrenze, wird als KPU abgekürzt und kommt dort zum Einsatz, wo
die variablen Kosten gerade so noch abgedeckt werden. Die Fixkosten werden dabei nicht abgedeckt. Zum Beispiel bei einer Entscheidung über eine Auftragsannahme kommt die kurzfristige Preisuntergrenze zum Einsatz.

Beispiel der kurzfristigen Preisuntergrenze

Das Unternehmen überlegt, ob es von einem wichtigen Kunden einen angebotenen Großauftrag zu einem Preis unterhalb des Listenpreises annehmen soll. Dabei handelt es sich um die Preisgrenze einer bestimmten Entscheidungssituation. Die kurzfristige Preisuntergrenze kann wie folgt als Formel dargestellt werden: Kurzfristige Preisuntergrenze = variable Kosten je Stück.
Ein negatives Ergebnis zeigt sich in der Höhe der Fixkosten.

Berechnung der kurzfristigen Preisuntergrenze

Die variablen Kosten je Stück werden ermittelt. Eine Mietwagenfirma hat Fahrtkosten von einem Euro je zurückgelegtem Kilometer. Die Benzinkosten, sowie die Versicherung, und die Kfz-Steuer, und auch die Abschreibung für das Auto sowie weitere Kosten werden erstattet. Bei der langfristigen Preisuntergrenze hingegen verdient die Mietwagenfirma erst Geld, wenn jeder gefahrene Kilometer für mehr als einen Euro berechnet wird.

Die kurzfristige Preisuntergrenze bietet somit eine Basis für einen Verhandlungsspielraum. Betragen die variablen Kosten nur 0,20 Euro pro Kilometer, kann die Mietwagenfirma auch kurzfristig einen Auftrag annehmen, der unter einem Euro liegt, aber mehr als 0,20 Euro je Kilometer bringt.

Auswirkung dieser Entscheidung

Nimmt die Mietwagenfirma den Auftrag an, entstehen Mehrkosten von 1000 Kilometer mal 0,20 Euro = 200 Euro. Dies ergibt einen Mehrerlös von 1000 Kilometer mal 0,50 Euro = 500 Euro. Nimmt das Unternehmen den Auftrag an, hat es einen Gewinn von 300 Euro.

Deckungsbeitrag und kurzfristige Preisuntergrenze

Die kurzfristige Preisuntergrenze kann nie ohne Deckungsbeitragsrechnung stattfinden.
Erstere ist dort zu finden, wo ein Deckungsbeitrag in Höhe von Null erreicht wird.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here