Lagebericht in ReWe leicht erklärt + Beispiel

Zusätzlich zum Jahresabschluss sind mittelgroße und große Kapitalgesellschaften dazu verpflichtet, in den ersten drei Monaten nach Ende eines Geschäftsjahres einen Lagebericht über dieses aufzustellen. Außerdem zur Erstellung eines Lageberichtes sind große und mittelgroße Personengesellschaften, in denen keine natürliche Person als Gesellschafter handelt, sowie rechnungslegungspflichtige Unternehmen, Kreditinstitute, Versicherungen, private Rundfunkveranstalter und Genossenschaften.
Kleinstkapitalgesellschaften sind hingegen von dieser Verpflichtung entbunden. Der Lagebericht bildet zusammen mit der Gewinn- und Verlustrechnung und der Bilanz eine Einheit.

Inhalt

Unternehmen sollen in ihrem Lagebericht einen den realen Tatsachen entsprechenden Überblick über die Lage der Gesellschaft sowie deren Geschäftsverlauf schaffen. Ferner soll der Lagebericht auf Vorgänge von besonders hervorzuhebender Bedeutung eingehen und diese erwähnen und eine Prognose über die mögliche zukünftige Entwicklung des Unternehmens schaffen. Somit ist der Lagebericht nicht ausschließlich an der Vergangenheit orientiert, wie es der Jahresabschluss ist.

  • War dieser Artikel hilfreich ?
  • ja   nein

Autor(in) des Artikels:

mm
Hat Wirtschaftswissenschaften an der Universität Kassel studiert.Einzelunternehmer seit Mai 2006 & Chefredakteur von Uni-24.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here