Laptop ohne CD selbst formatieren – so gehts + Video

Wenn mal keine CD vom Betriebssystem, oder vergleichbarem zur Verfügung steht, ist das kein Problem. Vor allem Netbooks, oder jene Notebooks mit wenig Speicherplatz sind meist davon betroffen, über keine Festplatte zu verfügen. Nun gibt es aber auch noch andere Möglichkeiten, die Festplatte zu formatieren.

Doch was heißt eigentlich formatieren? Hierbei werden die alten Daten, oder jene Daten, welche das System hindern können, schneller zu arbeiten, zusammengefasst. Hinterher kann eine Bereinigung erfolgen. Dies ist absolut unbedenklich und kann dazu führen, dass der Computer wieder schneller laufen wird.

Der einfachste Weg einen Computer zu formatieren, kann deshalb über das Recovery System erfolgen. Viele Notebooks wie die von Lenovo verfügen über solch ein System.

Es muss aber genau hingesehen werden, denn nicht alle haben diesen Service anzubieten. Doch wenn es dann mal doch vorhanden ist, geht es ganz schnell mit dem Formatieren. Dabei muss der Computer zunächst einmal heruntergefahren werden, falls dies noch möglich ist. Anschließend wird gleich am unteren Bildschirmrand eine Information aufleuchten, welche darauf hinweist, welche F-Taste gedrückt werden muss, damit das mit der Formatierung funktioniert.

Dabei heißt es schnell zu sein, weil diese Info schnell wieder ausgeblendet wird. Abgesehen davon, ist es dann möglich, die Festplatte wieder zu erneuern, oder neu zu starten. Falls noch nicht solch eine Funktion verfügbar ist, kann eine Recovery Partion auch manuell erstellt, oder angelegt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here