Lohnsteuerbescheinigung verloren – was kann man tun? Aufklärung

Lohnsteuerbescheinigung verloren - was kann man tun

Normalerweise erhält jeder Arbeitnehmer mit dem Ablauf eines Kalenderjahres einen Ausdruck über geleistete Abgaben vom Arbeitgeber. Die Bescheinigung ist für die Erstellung der Lohnsteuererklärung dringend erforderlich und sollte auch darüber hinaus für mehrere Jahre aufbewahrt werden.

Wissenswertes zur Lohnsteuerbescheinigung

Ein Arbeitgeber ist dazu verpflichtet, dem Arbeitnehmer einen rechtsgültigen Nachweis über abgeführte Lohnsteuer sowie weitere Abgaben auszustellen.
Form und Daten dieser Bescheinigung sind vom Gesetzgeber streng geregelt. Nahezu jede größere Firma nutzt zu diesem Zweck heute fertige Formulare und spezielle Datenverarbeitungs-Programme. Das Gesetzt sieht vor, dass der Arbeitgeber den Lohnsteuernachweis bis Ende Februar des Folgejahres an den einzelnen Arbeitnehmer übergeben muss.

Die Lohnsteuerbescheinigung muss Auskunft zu folgende Daten geben

  • persönliche Daten
  • Angaben zum Arbeitgeber
  • Zeitraum der Beschäftigung
  • erhaltener Bruttoarbeitslohn inklusive Sachleistungen
  • Steuer Identifikations-Nummer
  • eTIN (elektronische Transfer-Identifikationsnummer)
  • Steuerklasse
  • Angaben zu Lohnsteuer, Kirchensteuer und Solidaritätszuschlag
  • Kindergeld
  • sonstige Abgaben und Bezüge

Sehr kleine Firmen oder Privathaushalte, die nur geringfügig verdienende Angestellte haben, können ein vereinfachtes Verfahren des Lohnsteuernachweises wählen.

Wofür Sie die Lohnsteuerbescheinigung brauchen

Die Lohnsteuerbescheinigung des Arbeitgebers gibt darüber Auskunft, welche Bezüge und Abgaben durch den Arbeitgeber abgerechnet wurden. Sie ist kein Beweis dafür, dass die Abgaben rechtlich einwandfrei getätigt wurden. Jeder Firma können kleine oder auch größere Fehler unterlaufen.

Die Daten werden von den Arbeitgebern am Ende jeden Jahres auch ans Finanzamt übermittelt. Dort durchlaufen sie eine weitere Prüfung. Abweichungen, die zu Ihren Gunsten ausgefallen wären, werden nicht automatisch korrigiert. Dafür dient die Einkommenssteuererklärung.

Stellen die Finanzämter gravierende Fehler zum Nachteil des Staates fest, kommt es zu einer Nachbesserung. Für die Richtigkeit der Abrechnung ist alleine der Arbeitgeber haftbar.

Die Daten der Lohnsteuerbescheinigung brauchen Sie zum Ausfüllen der Einkommensteuererklärung. Als angestellter Arbeitnehmer mit nur einem Einkommen und keinen sonstigen Einnahmen sind Sie in der Regel nicht zur Abgabe einer Einkommenssteuererklärung verpflichtet. Die Abgabe kann sich aber lohnen, wenn Sie besondere persönliche Belastungen, Abschreibungen sowie Fahrtgeld zur Arbeitsstätte nachträglich geltend machen möchten.

Es kann sich lohnen, die Lohnsteuerbescheinigung für längere Zeit aufzubewahren. Gegebenenfalls kann zu einem späteren Zeitpunkt Ihres Lebens auch als Nachweis geleisteter Beiträge bei der Rentenkasse notwendig nützlich sein, wenn die sonst üblichen Sozialversicherungsnachweise lückenhaft sind oder fehlen.

Lohnsteuerbescheinigung verschwunden – was tun?

Ist dieses wichtige Dokument nicht mehr auffindbar, ist das kein Grund zur Beunruhigung. Unmittelbar nach dem relevanten Zeitpunkt haben Arbeitgeber die Daten sicher noch parat und können im Falle eines Verlustes ganz einfach eine neue Bescheinigung erstellen.
Selbst wenn Sie eine Firma inzwischen verlassen haben, muss der ehemalige Arbeitgeber Ihnen eine neue Lohnsteuerbescheinigung ausstellen und das auch noch etliche Jahre nach dem Ausscheiden. Firmen müssen steuerrelevante Daten mindestens zehn Jahre aufbewahren. Aufgrund der heute fast durchweg elektronischen Datenspeicherung kann davon ausgegangen werden, dass viele Betriebe Daten auch noch länger parat haben.

Wenn Sie einen Betrieb im Streit verlassen haben oder der ehemalige Arbeitgeber gar nicht mehr existiert, können Sie das Dokument auch vom zuständigen Finanzamt beziehen. Auch dort werden die übermittelten Daten mindestens zehn Jahre aufbewahrt.

Hat dir der Beitrag gefallen?

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here