Lohnt sich bei einer Waschmaschine der Invertermotor?

Die Vorteile eines Invertermotors sind dessen Langlebigkeit, dessen geringe Lautstärke und dessen Sparsamkeit bezüglich des Energieverbrauchs. Negativ ist jedoch der hohe Preis für die Anschaffung und etwaigen Reparaturen anzumerken. Vor der Anschaffung sollte daher eine Abwägung der Vor- und Nachteile erfolgen.

Vorteile eines Invertermotors

Invertermotoren werden mittlerweile von einer Reihe an Herstellern fabriziert und erfreuen sich bei den Käufern großer Beliebtheit. Dabei ist der Invertermotor mit einem speziellen Tool zur Regulierung der Trommelfrequenz ausgestattet. Dies hat zur Folge, dass die Motorsteuerung der Waschmaschine bis ins kleinste Detail präzisiert werden kann. Die wichtigsten Vorteile eines Invertermotors sind:

  • Geräuschlosigkeit: Invertermotoren arbeiten beinahe komplett geräuschlos, was insbesondere für Familien mit Kindern von Vorteil ist. Ein Waschzyklus kann jederzeit gestartet werden, ohne dass Babys geweckt oder auch Nachbarn gestört werden.
  • Wartungsarmut: Invertermotoren sind besonders langlebig und verschleißfrei. Das bedeutet, dass sie im Gegensatz zu anderen Waschmaschinen weniger häufig gewartet werden müssen.
  • Geringer Energieverbrauch: Invertermotoren sind besonders effizient und verbrauchen um bis zu 20% weniger Energie als herkömmliche Modelle.

Nachteile von Invertermotoren

Der wichtigste Nachteil von Invertermotoren sind die hohen Kosten in der Anschaffung der entsprechenden Waschmaschine. Hinzu kommt, dass im Falle einer Reparaturbedürftigkeit die Ersatzteile ebenfalls sehr teuer sind. Bei der Antwort auf die Frage, ob sich Waschmaschinen mit einem Invertermotor lohnen, muss eine Abwägung zwischen den Vor- und Nachteilen durchgeführt werden. Es gilt demzufolge zu bedenken, ob die Vorteile der Wartungsarmut, der Langlebigkeit und der Effizienz die hohen Anschaffungskosten überwiegen oder nicht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here