Losgröße in BWL leicht erklärt + Beispiel

Losgröße Definition

Der Begriff Losgröße bezeichnet jene Stückzahl eines Produkts, die mit einer Maschine ohne Unterbrechung hergestellt wird, bevor die Maschine für andere Zwecke verwendet wird.

Beispiel

Ein Getränkefabrikant füllt jeden Dienstag von 08:00 Uhr bis 14:00 Uhr 6.000 Flaschen Mineralwasser mit 1,5 Liter Inhalt ab (Losgröße = 6.000). Im Anschluss werden die Einstellungen der Abfüllanlage zehn Minuten lang zur Produktion kleinerer Flaschen geändert. Von 14:10 bis 18:00 werden schließlich Flaschen mit 0,5 Liter Inhalt abgefüllt.

Einerseits ist die Umrüstung kostspielig, da nicht nur ungenutzte Zeit, sondern Arbeitsaufwand anfällt. Auf der anderen Seite führen zu hohe Losgrößen zu Lager- und Kapitalbindungskosten. Im Idealfall werden Vor- und Nachteile perfekt abgestimmt und optimale Losgrößen produziert.

Eine Lösung des Problems sind flexible Produktionsanlagen, wie sie häufig in der Autoindustrie zu finden sind. Dabei werden Fahrzeuge in unterschiedlicher Ausführung auf ein und derselben Montagestraße gefertigt, ohne jedoch die Fertigung unterbrechen zu müssen.

  • War dieser Artikel hilfreich ?
  • ja   nein

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here