Markenbildung in VWL leicht erklärt + Beispiel

Die Markenbildung ist ein Teil des Marketings der Produktpolitik. Das Ziel der Markenbildung ist es, den Produkten etwas besonderes zu verleihen. Es ist wichtig, dass ich die Kunden durch eine bestimmte Marke oder ein bestimmtes Unternehmen identifizieren können.

Der Wert einer Marke wie beispielsweise bei Apple oder Nike ist zwar bekannt, wie es zur Bildung der Marke oder zur Bildung dieses Wertes kommt ist aber ein bisher unbekannter Prozess. Egal wie gut eine Marke ist, ist sie nicht bekannt, wird sie dich gekauft. Somit ist der Vorteil bei einer starken Marke, dass viele Produkte der Marke gekauft werden, auch wenn nicht viel über die Produkte kann ist. Grund dafür liegt darin, dass viele Kunden sich nicht nur mit der Marie den verzieren sondern diese auch noch emotional verknüpfen. Bei vielen liegt der Grund für den Kauf auch darin, dass bereits von der Qualität andere Produkte der selben Marke überzeugt worden sind.

Die Ziele der Markenbildung

  • Sich von der Konkurrenz abgrenzen.
  • Spezielle Kundenwünsche umsetzen können.
  • Eine Steigerung der Verkaufszahlen zu erreichen.
  • Auf Einhaltung einer möglichen Preisänderung.
  • Abhebung zur Konkurrenz.

Die Vorgehensweise der Strategie

Die Bildung einer Marke ist nicht alleine der Marketingabteilung zu verdanken, sondern der kompletten Führung eines Unternehmens. Um eine Marke zu kreieren, Sind die folgenden Komponente wichtig:

  • Die Produktpalette.
  • Das image des Konzerns.
  • Der Kundenkontakt.
  • Der Umgang mit den Mitarbeitern.

Neben der Marketingabteilung hat somit auch die Abteilung für Forschung und Entwicklung viel bei einer Markenbildung zu sagen. Das schwierige bei der Entwicklung ist es nämlich, die Produkte speziell auf die Bedürfnisse der Kunden abzustimmen. Neuheiten eine Produkten werden zwar gerne gesehen die sollten aber insgesamt super passen und dieses nicht so stark verändern beziehungsweise die Marke verändern. So sollten machen die für bestimmte Nischen bekannt sind, nicht plötzlich versuchen komplett andere Sachen herzustellen, da sich diese wahrscheinlich nicht gut verkaufen werden.

Auch interessant:  Storno in VWL leicht erklärt + Beispiel

Auch der Kundenkontakt ist für die Markenbildung entscheidend genauso wie das image der Marke und des Unternehmens selbst. Dies zeigt sich beispielsweise an der Werbung. Eine Werbung sollte so konstruiert sein dass sie eine im Kopf bleibt und zeitgleich zeigt was die Marke präsentiert. Manche Unternehmen setzen auf Berühmtheiten in der Werbung und die Seriosität der Marke zu hören.

Beispiel anhand der Marke Apple

Apple ist ein gutes Beispiel für eine sehr erfolgreiche Marke. Bis zu dem iPhone, war Apple keine sehr bekannte oder erfolgreiche Marke. Der Grund für den plötzlichen
Aufstieg war eine gute Markenbildung.

Im Folgenden eine Zusammenfassung der Erfolgs:

  • Die Ankündigung der neuen Produkte fand bereits Monate zuvor statt.
  • Die Produkte zeigen sich durch Exklusivität sowie durch Eleganz.
  • Es gibt eigene Apple Stores, in denen die Produkte zusätzlich erhältlich sind.
  • In der Werbung von Apple werden die Eigenschaften der Produkte besonders in den Vordergrund gebracht.

Markenbildung – Zusammenfassung

  • Die Markenbildung die dazu und das im Match eines Unternehmens und der Marke selbst zu konzipieren.
  • Die Markenbildung wird neben der Marketingabteilung auch von der Forschung erwirkt.
  • Eine gelungene Markenbildung zeigt sich bei der amerikanischen Marke Apple.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here