Marketingziele in BWL leicht erklärt + Beispiele

Unter dem Begriff „Marketingziele“ versteht man die Ziele eines Unternehmens, die durch die Absatzwirtschaft erreicht werden können. Das Resultat des Marketings muss analytisch überprüfbar sein.

Die Marketingziele eines Unternehmens sind von der Größe des Betriebs, der allgemeinen Ziele im Sinne der Entwicklung, der Markenbekanntheit, der Reichweite und anderen nicht weniger relevanten Faktoren abhängig. Die Marketingstrategien und Marketinginstrumente sind durch die Ziele bedingt.

Der Umfang der Marketingziele ist sehr weitläufig und kann die folgenden Intentionen anstreben:

  • -Erhöhung des Publizitätsgrades und Verbesserung des Firmen-Images
  • -Erweiterung des Marktanteils
  • -Einführung eines neuen Produkts, eines neuen Services oder eines Konzepts
  • -Steigerung des Umsatzes durch ein bestimmtes Produkt, eine Produktgruppe oder des gesamten Produktsortiments
  • -Durchführung von Preisanpassungen (Senkung und Steigerung)
  • -Kundengewinnung und Bindung der Kunden an das Unternehmen
  • -Findung von Marktlücken
  • -Verifizierung des Zielmarktes und der demographischen Charakteristiken

Grundsätzlich weichen die PR-Maßnahmen der jeweiligen Unternehmen stark voneinander ab und müssen abhängig von der Marktanalyse und Positionierung des Unternehmens angepasst werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here