Marktnische in VWL leicht erklärt + Beispiel

Eine Marktnische definiert einen kleinen, abgetrennten Teil des Gesamtmarkts der noch vollkommen frei ist, sprich, es sind noch keine Produkte auf dem Markt die eine potentielle Nachfrage decken können. Eine Marktnische ist ein Synonym für die eine Marktlücke, da ein Anbieter in einer solchen Marktlücke keine Konkurrenz hat.
Durch die Monopolstellung erlangt ein Unternehmen einen maximalen Profit, da er das Unternehmen als einziger die Nachfrage deckt. Je spezieller ein Produkt dabei ist, desto kleiner ist der Absatzmarkt.

Entstehen kann eine Marktnische dann, wenn sich die Bedürfnisse von den Verbrauchern ändern und es noch kein Produkt gibt, die diese Lücke füllen. Aber auch eine innovative Produktneueinführung kann eine Marktnische ausmachen.
Durch Modifizierung und Ausbau eines Produktes kann so ein Nischenmarkt geschaffen werden.

Kurz und knapp: Die Marktnische definiert einen Bruchteil des Gesamtmarkts. Die Bedürfnisse dieses Markts sind noch durch kein Produkt auf dem Markt gedeckt. Unternehmen können durch ein Produkt eine Monopolstellung innerhalb eines Marktes erreichen und durch Patente gegebenenfalls schützen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here