Marktwachstum in VWL leicht erklärt + Beispiel

Dienstleistungen und Produkte werden von Unternehmen in verschiedene Teilmärkte gegliedert. Marktanteil, Absatz- sowie Umsatzvolumen sind für jedes Segment separat kalkuliert.
Erhöht sich das Absatz- oder Umsatzvolumen eines Teilmarkts innerhalb eines gewissen Zeitraums, spricht man von einem Marktwachstum. Preissteigerungen werden bei der Berechnung des realen Marktwachstums außen vor gelassen.
Das Marktwachstum spielt große Rolle bei der strategischen Planung, da das Marktwachstum Aufschluss über die Marktattraktivität gibt.

Kurz und knapp: Wenn der Absatz oder absolute Umsatz eines Marktes steigt, spricht man vom Marktwachstum. Unternehmen ziehen daraus in den meisten Fällen starke Profite.

Auswirkungen des Marktwachstums

Ein Markt definiert meistens den Absatzmarkt eines jeweiligen Produktes. So nehme man den Absatzmarkt des Smartphones als Beispiel. Das Marktvolumen ist eine Angabe für die Verkaufszahlen, sprich, einen zahlenmäßigen Absatz oder der Umsatz der durch dieses Produktes innerhalb eines Marktes eingefahren wird.
Es wird immer dann von einem Marktwachstum gesprochen, wenn die Marktentwicklung positiv ausfällt – der Markt wächst.
Gründe für das Marktwachstum sind vielfältig:

  • Durch steigende Bekanntheit, steigt der Absatz eines Produktes.
  • Durch Innovationen, Modifizierungen oder Neuerungen des Produktes.
  • Angebote oder geringe Preise.

Wachsende Märkte bieten hohes Potenzial. Früheinsteiger können in der Regel hohe Gewinne einfahren und einen großen Marktanteil erlangen. Sogar bei Stagnation des relativen Marktanteils kann ein Unternehmen den Gewinn vergrößern, insofern ein Marktwachstum vorliegt.

Berechnung des Wachstums

Auf mathematischer Eben ist eine Berechnung des Wachstums einfach.

  • Das Marktwachstum = additionales Marktvolumen / additionales Marktvolumen während der Vorperiode mal 100

Übersteigt also das Umsatzwachstum des Anbieters innerhalb des Marktes ein das grundlegende Marktwachstum, so kann ein Unternehmen oder Anbieter seine eigenen Marktanteile ausbauen.

Auch interessant:  Was ist ein Produktionslager? - Erklärung & Beispiel

Apple verkaufte beispielsweise im Jahre 2015 400 Millionen Handys, im folgenden Jahr steigen die Verkaufszahlen auf 500 Millionen Handys an – ein Absatzwachstum von 25%.
Der Gesamtmarkt wuchs während dieser Zeit um 20%. Apple konnte also sein Marktwachstum vergrößern, doch erreicht dieses Wachstum keine 25%. Normalerweise wird für die Berechnung des Marktwachstums der Umsatz herangezogen.

Marktwachstum – Zusammenfassung – Definition und Erklärung

Das Marktwachstum wird definiert durch eine Steigerung des absoluten Umsatzes oder Absatzes innerhalb eines Marktes.

  • Durch das Marktwachstum fahren Unternehmen hohe Gewinne ein.

Autor(in) des Artikels:

mm
Hat Wirtschaftswissenschaften an der Universität Kassel studiert.Einzelunternehmer seit Mai 2006 & Chefredakteur von Uni-24.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here