Maßstab berechnen – Formel, Beispiel & Erklärung – so gehts

Vorzugsweise Bastler und Sammler kennen es, aber auch jeder der einmal eine Karte benutzt hat, wurde bereits damit Konfrontiert. Die rede ist vom Maßstab. Dabei handelt es sich um eine Angabe zum Größenverhältnis des vorliegenden Modells oder der Karte zum dort abgebildeten Original. Ziel des Maßstabs ist es, etwa ein Auto in stimmigen Proportionen verkleinert abzubilden.

So wird der Maßstab berechnet

Maßstab berechnenWichtig ist zuerst, dass man sich bewusst wird, ob man das Original verkleinert oder vergrößert darstellt. Bei der Angabe des Maßstabes wird das Original stets mit der Ziffer 1 bezeichnet, da es die Ursprungsgröße darstellt. Möchte man ein Objekt vergrößert darstellen, beispielsweise eine Zelle des Körpers, dann gibt man den Maßstab der Kopie zuerst an. Ein Beispiel hierfür wäre ein Maßstab von 10:1. Möchte man das Modell aber kleiner als das Original gestalten, so wird der Maßstab mit 1:10 angegeben.

Wichtig ist hierbei, dass die Proportionen sämtlicher Details berücksichtigt werden müssen. Hat ein originales Bauteil eines Autos eine Länge von 10 cm und der Maßstab beträgt 1:10, dann muss das Bauteil im Modell eine Länge von 1 cm aufweisen. Sollte ein anderes Bauteil eine Länge von 8 cm haben, so darf es nachgebaut nur 0,8 cm messen. Auf diese Weise bleiben die Proportionen der gesamten Nachbildung stimmig.

Schritte für die Berechnung eines Maßstabs

  • Das Original muss Schrittweise und Bauteil für Bauteil ausgemessen werden. Dazu sollte eine einheitliche Einheit verwendet werden. Hierfür bieten sich Zentimeter an. Dementsprechend sollte jeder Meter in einhundert Zentimeter umgerechnet werden.
  • Angenommen, dass Original misst drei Meter. In Zentimeter umgerechnet sind das 300 cm. Sie wollen es im Maßstab 1:10 darstellen und müssen deshalb die originale Länge von 300 cm durch 10 teilen. Das Ergebnis ist 30 cm. In Ihrem Modell muss das Bauteil demnach eine Länge von 30 cm aufweisen.
  • Im Umkehrschluss bedeutet es, dass das von Ihnen gefertigte Modell am Ende eine zehnfach verkleinerte Abbildung des Originals darstellt. Jeder Zentimeter des Modells entspricht einer originalen Länge von zehn Zentimetern und der Maßstab Ihres Werks ist demnach 1:10.

Teste dein Wissen doch nun an unserer Übungsaufgabe zum Thema Maßstab berechnen!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here