Movie4k – 11+ bessere, legale & kostenlose Alternativen

Uni-24.de Logo

Video-Streaming-Plattformen sind in Zeiten des schnellen Internets wie Pilze aus dem Boden geschossen und erfreuen sich immer größerer Beliebtheit bei den Benutzern. Vielen ist dabei jedoch die Rechtslage gar nicht klar.

Das Beispiel Movie4k.to – legal oder nicht?

Movie2k.to zählte bis zu seiner Abschaltung zu den beliebtesten Anbietern von zahllosen TV-Serien und Kinofilmen. Es dauerte dementsprechend auch nicht lange, bis sich der Nachfolger Movie4k.to etablierte und nebenbei auch noch weitere Ableger mit sich brachte. Noch immer sind diese Plattformen extrem beliebt.

Die meisten von ihnen sind zudem sehr professionell aufgebaut und erwecken so beim Zuschauer den Eindruck, eine Art offizielles Portal zu sein. Prinzipiell sollten Sie jedoch immer etwas misstrauisch werden, wenn Sie es mit einer derart großen und überaus aktuellen Auswahl an Filmen zu tun haben.

Zwar bewegen Sie sich auch bei den illegalen Portalen wie Movie4k.to noch in einer rechtlichen Grauzone (zumindest, solange Sie die Inhalte nicht herunterladen), aber ein Risiko ist natürlich immer gegeben.

Nach deutschem Recht sind Verlinkungen zu Seiten mit offensichtlich illegalen Inhalten und Angeboten untersagt. Da die Seite jedoch nicht in Deutschland betrieben und gehostet wird, ist es nicht ohne größere Umstände möglich, den Betreiber zu belangen. Das deutsche Recht gilt in diesem Moment nicht.

Auf der Homepage selbst beruft sich der Betreiber außerdem auch darauf, dass er keine illegalen Inhalte hochladen und zur Verfügung stellen, sondern lediglich eine Linkliste mit angeschlossener Suchmaschine bereitstellen würde.

„Offensichtlich illegal“ – die Definition

Nach deutschem Recht ist das Herunterladen von „offensichtlich illegalen“ Daten und Inhalten verboten. Trotz der nicht ganz klaren Formulierung, sollte dennoch klarwerden, worauf sich die Aussage bezieht. Eine kurze Erklärung:

Es gibt nur wenige Anbieter, die tatsächlich die Rechte eingeholt haben, Filme, Serien und Dokumentationen online bereitzustellen. Noch weniger von ihnen werden das tatsächlich gratis tun, denn auch für sie fallen dabei Kosten an.

Die Produzenten der Filme und TV-Serien sind auf die Einnahmen für die Lizenzen angewiesen, denn auch wenn die Serie oftmals als kleine Schwester des Films gilt, fallen auch hier für die großen Produktionen Kosten in mehrstelliger Millionenhöhe an. Natürlich wird man hier und da auf kurzzeitige Werbeaktionen treffen.

Diese sollen jedoch das Interesse des Zuschauers wecken und somit werden aktuelle Blockbuster oder komplette Serienstaffeln niemals dauerhaft kostenfrei angeboten werden. „Offensichtlich illegal“ sind also qualitativ hochwertige Inhalte, die dauerhaft ohne Kosten zur Verfügung gestellt werden, besonders wenn Sie bei anderen Anbietern für die Nutzung zahlen müssen.

Die Alternativen zu Movie4k.to – völlig legal

Wir empfehlen Ihnen also ganz ausdrücklich, sich von zweifelhaften Anbietern wie Movie4k.to fernzuhalten. Wenn Sie dennoch nicht auf die Vorteile des Streamings verzichten möchten, haben wir nachfolgend eine kleine Linksammlung für Sie.

Bei einigen dieser Anbieter finden sich sogar kostenlose, durch Werbung finanzierte, Serien und Filme – mitunter sogar etwas ältere Hollywood-Highlights.

Anbieter kostenloser Streams:

  • http://www.netzkino.de
  • http://www.myvideo.de/serien
  • http://www.clipfish.de/special/serien/home/
  • http://www.myspass.de

Anbieter kostenpflichtiger Streams:

  • http://www.netflix.de
  • https://www.amazon.de/gp/video/storefront
  • http://www.maxdome.de/
  • https://de.wuaki.tv

Und was genau ist nun diese Grauzone bei Movie4k.to?

Wir erwähnten zu Beginn des Artikels, dass das Ansehen von Filmen auf Movie4k.to nicht zwangsläufig illegal, jedoch als Grauzone zu betrachten ist. Die Aussage des Anbieters, dass er die verlinkten Inhalte nicht selbst zur Verfügung stellt, ist vom Grundsatz her richtig. Die Seite selbst und auch die Nutzung ist daher NOCH legal.

Man muss allerdings beachten, dass die meisten modernen Browser wie Chrome oder Microsoft Edge die Inhalte der Streams cachen – oder anders gesagt: auf Ihrem PC zwischenspeichern. Das könnte als Download ausgelegt und somit nach dem Urheberrecht belangt werden.

Unser Tipp: Um unbewusste Straftaten (wie den Download aus einer offensichtlich illegalen Quelle) zu vermeiden, sollten Sie in den Optionen Ihres Browsers diese Zwischenspeicherung abschalten. Wir raten aber grundsätzlich davon ab, Seiten wie Movie4k.to zu nutzen und sich stattdessen die legalen Alternativen einmal genauer anzusehen.

Abmahnungen wegen der Nutzung von Movie4k.to

Wird das Ansehen der Videostreams auf Seiten wie Movie4k.to als Urheberrechtsverletzung angesehen, bestünde nach aktueller Lage dennoch nur eine sehr geringe Gefahr hinsichtlich einer Abmahnung für das reine Ansehen der verlinkten Inhalte. Bislang sind keine Fälle bekannt geworden, in denen Nutzer dieser Grauzonen-Seiten abgemahnt worden wären.

Es ist für die Fahnder sehr schwierig, die Zuschauer dieser Seiten überhaupt zu identifizieren. Sie müssen zudem einen Nachweis dafür bringen, dass ein Nutzer auf den entsprechenden Server zugegriffen hat. Außerdem müssen sie auch genau nachweisen können, welches Angebot wann in Anspruch genommen wurde.

Kino.to galt lange Zeit als Musterbeispiel für diese Art von Internetseiten und hatte eine extrem hohe Nutzeranzahl. Die Seite wurde medienwirksam geschlossen, es sind jedoch im Nachgang keine Abmahnungen von Usern bekannt geworden – obwohl in den ersten Wochen die Gefahr durchaus im Raum stand.

Movie4k.to als Sicherheitsrisiko für Ihren PC

Natürlich ist nicht nur die rechtliche Seite von solchen Portalen relevant. Viel akuter ist die Bedrohung, die direkt für Ihren Computer besteht. Die Gefahr, dass Sie sich durch die Nutzung der verlinkten Streams Trojaner oder Viren einfangen, ist wesentlich höher als die Gefahr einer Abmahnung.

Konnte man früher noch davon ausgehen, dass die Nutzung eines Tablets oder Smartphones vergleichsweise sicher ist, existieren auch für die mobilen Endgeräte mittlerweile eine Menge Schädlinge. Schon das Schließen eines Werbepopups auf Movie4k.to kann dazu führen, dass Sie unbemerkt den Download einer Schadsoftware starten.

Oftmals werden Sie auch dazu aufgefordert, Browsererweiterungen zu installieren, um die Videos wiedergeben zu könne. Im schlimmsten Fall legen Sie sich damit jedoch den PC komplett lahm. Wir empfehlen also auch in dieser Hinsicht, auf die Nutzung von diesen dubiosen Angeboten zu verzichten.

Hat dir der Beitrag gefallen?

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here