Nennwert in VWL leicht erklärt + Beispiel

Der Nennwert oder Nennbetrag bzw. Nominalwert ist der gesetzlich angegebene Wert einer Währung oder eines Wertpapieres. Im Falle von Zahlungsmitteln ist meist die herausgebende Institution (Notenbank) für dessen Festlegung verantwortlich. Dabei kann sich der Nennwert vom Marktwert unterscheiden, der sich zum Beispiel bei Goldmünzen durch das Zusammenspiel von Marktkräften bildet.

Nennwert vs. Kurswert

Im Gegensatz dazu bezeichnet der Kurswert jenen Wert, der bei dem Tausch eines Zahlungsmittels gegen eine ausländische Währung herangezogen wird. Große Unterschiede zwischen Nenn- und Kurswert bedeuten ungleich stabile Währungssysteme.

Nennwert – Übersicht

  • Gesetzlich angegebener Wert einer Währung oder eines Wertpapieres
  • Nennwert vs. Marktwert vs. Kurswert

Autor(in) des Artikels:

mm
Hat Wirtschaftswissenschaften an der Universität Kassel studiert.Einzelunternehmer seit Mai 2006 & Chefredakteur von Uni-24.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here