nicht umhin kommen oder nicht umhinkommen – Schreibweise

Umhin entstammt dem Wort umbehin, welches bedeutet, dass sich etwas um einen herum entwickelt. Es wird nur in einer Wortkombination verwendet und kann nicht alleine verwendet werden. Es ist gebräuchlich in der Verwendung umhinkommen und umhinkönnen.

Richtig: nicht umhinkommen
Falsch: nicht umhin kommen

Beispiele:

– Er wird nicht umhinkommen und es merken.
– Sie wird nicht umhinkommen und es lernen müssen.
– Wir werden nicht umhinkommen und das Rätsel lösen.

  • War dieser Artikel hilfreich ?
  • ja   nein

Autor(in) des Artikels:

mm
Hat Wirtschaftswissenschaften an der Universität Kassel studiert.Einzelunternehmer seit Mai 2006 & Chefredakteur von Uni-24.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here