NOPAT in BWL leicht erklärt + Beispiel / Berechnung

Definition vom NOPAT

Der Begriff NOPAT kommt aus dem Englischen und steht für „Net operating profit after taxes“, übersetzt steht es für das operative Ergebnis nach Abzug der Ertragssteuern.
Berechnet wird der NOPAT aus der GuV, indem vom EBIT oder dem handelsrechtlichen Betriebsergebnis die Steuern vom Einkommen und Ertrag wieder subtrahiert werden.

Da das EBIT als Ausgangspunkt dient und Finanzergebnisse nicht einbezogen werden (Zinserträge und Zinsaufwendungen durch Kredite) ist der NOPAT eine nützliche Kennziffer für den operativen Erfolg eines Betriebes.

Das NOPAT im Gesamtkostenverfahren

Im Gesamtkostenverfahren (§ 275 Abs. 2 HGB) berechnet sich das NOPAT folgendermaßen:

GuV nach dem Gesamtkostenverfahren

1. Umsatzerlöse 10.000.000
+/- 2. Erhöhung oder Verminderung des Bestands an fertigen und unfertigen
Erzeugnissen 2.000.000
+ 3. andere aktivierte Eigenleistungen 1.000.000
+ 4. sonstige betriebliche Erträge 200.000
5. Materialaufwand
– a) Aufwendungen für Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe und für bezogene
Waren 3.000.000
– b) Aufwendungen für bezogene Leistungen 200.000
6. Personalaufwand
– a) Löhne und Gehälter 4.000.000
– b) soziale Abgaben und Aufwendungen für Altersversorgung und für
Unterstützung 1.000.000
7. Abschreibungen
– a) auf immaterielle Vermögensgegenstände des Anlagevermögens und
Sachanlagen 1.000.000
– b) auf Vermögensgegenstände des Umlaufvermögens, soweit diese die in der
Kapitalgesellschaft üblichen Abschreibungen überschreiten 0
– 8. Sonstige betriebliche Aufwendungen 2.000.000
= Betriebsergebnis (EBIT) 2.000.000
+ 9. Erträge aus Beteiligungen 100.000
+ 10. Erträge aus anderen Wertpapieren und Ausleihungen des
Finanzanlagevermögens 150.000
+ 11. sonstige Zinsen und ähnliche Erträge 100.000
– 12. Abschreibungen auf Finanzanlagen und auf Wertpapiere des Umlaufvermögens
50.000
– 13. Zinsen und ähnliche Aufwendungen 800.000
= 14. Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit 1.500.000
+ 15. Außerordentliche Erträge 200.000
– 16. Außerordentliche Aufwendungen 100.000
= 17. Außerordentliches Ergebnis 100.000
– 18. Steuern vom Einkommen und Ertrag 400.000
– 19. Sonstige Steuern 0
= 20. Jahresüberschuss 1.200.000

Nun wird das NOPAT aus dem Saldo von „EBIT“ und „Steuern von Einkommen und Ertrag“ gebildet:

Beispiel: NOPAT berechnen

EBIT 2.000.000
– Steuern vom Einkommen und Ertrag 400.000
= NOPAT 1.600.000

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here